Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
VfL-Manager kontert Transfer-Aussagen aus Turin

Hoeneß: „Dzeko ist für Juve zu teuer!“ VfL-Manager kontert Transfer-Aussagen aus Turin

Neuer Wirbel um VfL-Stürmer Edin Dzeko: Italienische Medien hatten von einer neuen Transfer-Offensive von Juventus Turin berichtet. Gestern konterte Dieter Hoeneß: „Dzeko ist für Juve zu teuer!“ Der Manager des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten geht weiter vom Verbleib seines begehrtesten Spielers aus.

Voriger Artikel
Heißestes Spiel des Jahres: Der VfL gewinnt mit 12:0
Nächster Artikel
Anfang August: Testspiel-Knaller in Italien

Der Reihe nach: Juve-Sportdirektor Giuseppe Marotta wurde in der italienischen Zeitung Tuttosport so zitiert: „Wir setzen auf Dzeko. Die Verhandlungen sind schwierig, wir vertrauen auch auf den Willen Dzekos, nach Turin kommen zu wollen.“
Soll sich der Bosnier beim VfL wegmobben? Hoeneß dazu: „Ich habe extra bei Juve nachgefragt. Herr Marotta distanziert sich von diesen Aussagen. Sie stimmen nicht.“ Und: „Wir trauen Edin nicht zu, dass er schlechte Stimmung verbreitet, um wechseln zu dürfen. Er mag noch immer enttäuscht sein, aber er verhält sich bislang nicht schlecht.“
Was bleibt, ist das Interesse. „Juve hatte mir vor Wochen mitgeteilt, dass es Dzeko haben will“, so Hoeneß. „Aber das Gespräch war schnell beendet. Turin kann sich Edin nicht leisten.“ Am Willen des VfL, Dzeko zu behalten, habe sich nichts geändert. Hoeneß: „Da muss schon viel passieren, damit wir ein Angebot annehmen.“ Von Tauschgeschäften hält der Manager wenig: „Bei den Vereinen, die aktuell Interesse haben, ist kein Spieler dabei, der uns momentan brennend interessiert.“
Der VfL hat seine Fühler nach Brasilien ausgestreckt. Cícero ist ein Kandidat fürs Mittelfeld. Hoeneß hatte den 25-Jährigen vor zwei Jahren von Fluminense für Hertha ausgeliehen. Die Berliner hatten nach dem Abstieg im Sommer aber die Kaufoption (3,5 Millionen Euro) nicht gezogen. Cícero kann als Linksaußen und als spielstarker defensiver Mittelfeldspieler eingesetzt werden. Hoeneß dementiert das Interesse nicht: „Zu dem Namen sage ich nichts.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.