Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 13° Gewitter

Navigation:
VfL-Fanklub reist den Profis immer hinterher

Aller-Ohre-Wölfe VfL-Fanklub reist den Profis immer hinterher

Ob Belek, Südafrika, Abu Dhabi oder Portugal: Wo der VfL in der Vorbereitung seine Zelte aufschlägt, da sind auch die Aller-Ohre-Wölfe. Lothar Hilmer ist der Chefplaner des größten Wolfsburger Fanklubs. „Wir investieren schon sehr viel Zeit in unsere Aktivitäten“, erklärt der 63-Jährige.

Voriger Artikel
Hiobsbotschaft: Dost erleidet Mittelfußbruch
Nächster Artikel
Im Urlaub faul? Jetzt spricht VfL-Star Draxler

Ganz nah dran an den VfL-Profis: Die Mitglieder des Fanklubs Aller-Ohre-Wölfe begleiteten den Wolfsburger Bundesligisten nach Portugal.

Die Planungen starten immer schon an dem Tag, an dem der VfL den Ort fürs nächste Trainingslager bekannt gibt. Dann beginnt die Arbeit für Hilmer. Welches Hotel ist das beste, wie weit ist es von dort zur Unterkunft der Mannschaft, welche Aktivitäten kann man außerhalb des Fußballplatzes unternehmen? Alles Fragen, die geklärt werden müssen. „Hier in Lagos sind wir mit 20 Mitgliedern vor Ort“, berichtet Hilmer. Damit sind sie die mit Abstand größte organisierte Gruppe unter den mitgereisten VfL-Fans.

Gegründet wurden die Aller-Ohre-Wölfe erst 2008. Mit 356 Mitgliedern ist er jedoch so groß wie der zweit-, dritt- und viertplatzierte Fanklub zusammen. „Das kommt nicht von ungefähr“, sagt Hilmer. Vor allem in den Wochen im Trainingslager wächst die Gruppe zusammen, auch das Miteinander mit den anderen VfL-Fans ist gut. „Man lernt immer neue Menschen kennen, viele Freundschaften sind auf den Reisen entstanden“, so der Chefplaner des Klubs.

Auch in Lagos fühlen sich die Wolfsburger wohl. „Aber das Highlight bislang war Südafrika“, sagt Hilmer. Zwar begann das Trainingslager mit dem Tod von Junior Malanda unendlich traurig, „aber was wir in den Tagen danach dort erlebt haben, diese Erinnerungen bleiben uns für immer“. Und in der Zukunft? Auch ein Trip in die USA ist beim VfL immer mal wieder ein Thema. „Florida, das wäre schon was“, erklärt Hilmer, der das auch auf dem kurzen Dienstweg klären könnte. Seit einem gemeinsamen Abend in Abu Dhabi 2014 ist der Chef der Aller-Ohre-Wölfe mit VfL-Manager Klaus Allofs per Du…

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr