Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
VfL: 2:2 im Test gegen Villarreal

VfL Wolfsburg VfL: 2:2 im Test gegen Villarreal

Geglückte Generalprobe: Der VfL hat bei seinem letzten Test vor dem Pflichtspiel-Start gestern ein 2:2-(0:1)-Unentschieden gegen den spanischen Spitzenklub FC Villarreal erzielt. Das neue Sturm-Duo Mario Mandzukic und Srdjan Lakic erzielte die Tore für den gut spielenden Wolfsburger Fußball-Bundesligisten.

Voriger Artikel
Stadionfest mit 30.000 Besuchern
Nächster Artikel
Perfekt! Träsch für 9 Millionen zum VfL

Sein erster Heimtreffer sorgte für eine geglückte Generalprobe des VfL: Wolfsburgs Neuzugang Srdjan Lakic (r.) traf gestern im Test vor 13.100 Zuschauern gegen Villarreal zum 2:2-Endstand.

Quelle: Photowerk (bb)

Der VfL hatte mehr vom Spiel und wurde vor allem immer dann gefährlich, wenn er konsequent über außen spielte. So hatten die gefälligen Mandzukic (24. und 34.) und Lakic (29.), die den Vorzug vor Patrick Helmes erhalten hatten, nach Flanken der agilen Marcel Schäfer, Patrick Ochs und Hasan Salihamidzic die besten Chancen.

Aus der Zentrale heraus kam indes noch zu wenig. Josué überzeugte in der Mittelfeld-Raute wie gewohnt als Zerstörer. Der als Spielmacher aufgestellte Ja-Cheol Koo war zwar bemüht. Dem Südkoreaner gelang aber zu selten der tödliche Pass in die Spitze.

Die VfL-Abwehr wurde kaum geprüft. Es war die einzige Chance der Spanier in der ersten Hälfte, die zum 0:1 führte. Bei einem Steilpass hatte VfL-Kapitän Schäfer das Abseits aufgehoben, und Javier Camunas ließ Diego Benaglio allein aufs Tor zulaufend keine Abwehrchance. Der VfL-Keeper hatte nach drei Minuten für einen Schrecken gesorgt, als er seinen Gegenspieler nach eigenem Ballverlust festhielt und dafür Gelb kassierte.

Nach der Pause wurde der VfL gleich kalt erwischt: Villarreals Top-Stürmer Giuseppe Rossi traf aus spitzem Winkel. Erst danach kam der VfL wieder besser ins Spiel. Mandzukic verkürzte mit trockenem Schuss aus zwölf Metern. Nach verpassten Chancen von Ashkan Dejagah (70.) und Helmes (78.) glich Lakic nach einer Flanke von Makoto Hasebe per Kopf aus.

Riesige Resonanz: 30.000 begeisterte VfL-Fans feierten mit den Profis das Stadionfest.

Zur Bildergalerie

rs

VfL Wolfsburg – FC Villarreal 2:2 (0:1)

VfL: Benaglio – Ochs, Kjaer, Russ, Schäfer – Josué – Salihamidzic (66. Dejagah), Hasebe – Koo (66. Helmes) – Mandzukic, Lakic.
Villarreal: Lopez (46. César) – Gaspar, Gullón, Musacchio (46. Marchena), Orio – Senna (46. Valero), Soriano – Cani (78. Garcia), Mubarak (46. Cazorla) – Rossi (66. Bordas), Camunas (46. Ruben).
Schiedsrichter: Rafati (Hannover).
Zuschauer: 13.100.
Tore: 0:1 (31.) Camunas, 0:2 (48.) Rossi, 1:2 (52.) Mandzukic, 2:2 (80.) Lakic.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.