Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Vehs Rauswurf: Ich hab’s aus dem Internet erfahren

Grafite erzählt Vehs Rauswurf: Ich hab’s aus dem Internet erfahren

Anfang Februar zog der kriselnde Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg die Reißleine und entließ Trainer Armin Veh. Im heutigen Teil unserer Serie erzählt Stürmer Grafite, wie er die schwere Zeit erlebte.

Voriger Artikel
Guardado könnte Gentner-Abgang kompensieren
Nächster Artikel
Hasebe lockt Japan-Talente nach Europa

Als ich aus meinem Heimaturlaub wieder nach Wolfsburg kam, fühlte ich mich besser. Aber die Situation beim VfL war immer noch kompliziert. Wir gerieten in eine Krise, verloren sehr viele Spiele. Kurz vor Weihnachten traten wir bei minus 14 Grad in Frankfurt an. Ich ahnte: Wenn wir verlieren, muss Armin Veh gehen. Doch wir führten lange mit 2:1, bekamen nur noch den Ausgleich. Der Trainer blieb. Und ich verbrachte die Feiertage zum ersten Mal nicht zu Hause, sondern in Gifhorn.
Als die Rückrunde startete, waren wir total motiviert, doch wir bekamen gleich den Rückschlag: Niederlage in Stuttgart. Dann das Heimspiel gegen Köln: Der Druck auf uns und vor allem auf Veh war riesengroß. Und uns gelang nichts. Josué stand ständig allein gegen drei Gegenspieler, wir kassierten Tore, die eigentlich so nie fallen. Wir verloren mit 2:3. Als ich in die Kabine ging, wusste ich: Das war’s mit Veh.
Keiner von uns wollte, dass er gehen muss, aber es ist leichter Einen auszuwechseln als 25 Spieler. Am Tag nach dem Spiel war Veh nicht beim Training. Am Nachmittag habe ich im Internet gelesen, dass er entlassen wurde. Es überraschte mich nicht mehr. Als ich am folgenden Morgen zum Training kam, wurden alle Spieler in den Besprechungsraum gerufen. Um kurz nach 10 Uhr kam Veh hinein. Er verabschiedete sich von der Mannschaft. Kurz und mit einem Lächeln im Gesicht. Aber jeder spürte: Das war ein emotionaler, schwieriger Moment – für ihn und für uns. Dann ging er.
Zwei Minuten später öffnete sich die Tür erneut, Dieter Hoeneß kam hinein – mit Lorenz-Günther Köstner…

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.