Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Underdog KSC tönt gegen VfL

VfL Wolfsburg Underdog KSC tönt gegen VfL

Mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen im Rücken spuckt Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC vor dem Pokalspiel gegen den VfL große Töne. „Ich bin davon überzeugt, dass wir weiterkommen“, sagt KSC-Mittelfeldspieler Reinhold Yabo.

Voriger Artikel
Warum Hecking schon vor dem KSC warnt
Nächster Artikel
Der große WAZ-Formcheck: Zwei sind schon sehr gut drauf

Klare Ansage: KSC-Profi Reinhold Yabo (r.) geht von einem Pokalsieg gegen den VfL am Samstag aus.

Der VfL macht dem Pokal-Außenseiter offenbar keine Angst. In dieser Woche trainieren die Badener mit gebremstem Schaum. Gestern schob Trainer Markus Kauczinski sogar noch einen Leistungstest ein, danach gab‘s nur Fußball-Tennis zum erholen. Und auch in den nächsten Tagen ist jeweils nur eine Einheit angesetzt. „Mit dem Videomaterial über Wolfsburg beschäftige ich mich ab Donnerstag“, sagt der Karlsruher Coach. Dabei hat er allerdings ein kleines Problem: Ihm stehen nur Bilder aus der vergangenen Saison zur Verfügung - aus der Vorbereitung gibt‘s indes keine. Kauczinski trocken: „Der VfL muss uns erstmal beweisen, dass er in der Offensive wirklich so stark ist.“

Und auch Yabo gibt sich ganz gelassen: „Warum sollten wir nicht gegen Wolfsburg gewinnen? Immerhin hat der KSC vor einem Jahr in der ersten Pokalrunde auch den Hamburger SV besiegt.“ Und: „Auch Wolfsburg kocht nur mit Wasser. Mit viel Bereitschaft, Engagement und Willen ist für uns alles möglich.“

Im Wildparkstadion werden am Samstag übrigens rund 23.000 Zuschauer erwartet - und Hitze bei mindestens 35 Grad.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.