Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Transfer-Ticker: Hleb kommt, Kjaer geht

VfL Wolfsburg Transfer-Ticker: Hleb kommt, Kjaer geht

Heute schließt die Transferliste. Der VfL-Kader wird sich noch einmal kräftig verändern. Im WAZ-Ticker finden Sie alle Transfers, die Felix Magath, Trainer-Manager des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten, heute noch tätigt.

Voriger Artikel
Absage an den HSV: Kein Koo-Handel
Nächster Artikel
Zitterpartie vor Schluss: Diego darf erst spät weg

Felix Magath: Zum Ende der Transferperiode wurde er noch einmal aktiv.

Der VfL hat den Wechsel von Innenverteidiger Simon Kjaer zum AS Rom bekanntgegeben. Der dänische Nationalspieler wird ausgeliehen. Das wiederum bestätigte der Serie-A-Klub heute. Bereits am Dienstagabend soll der 22-Jährige nach komplizierten Verhandlungen einen Vertrag unterschrieben haben, der auch eine Kaufoption beinhaltet. Wolfsburg wollte in den Leihvertrag eine Klausel aufnehmen, die Rom zwingen sollte, den Spieler am Saisonende zu kaufen. Die Italiener wollten Kjaer, der bereits am Freitag den Medizincheck absolvierte, hingegen nur ausleihen.

Jetzt ist der Wechsel von Aliaksandr Hleb vom FC Barcelona perfekt! Mit dem VfL hatte sich der Spielmacher bereits gestern geeinigt. Heute nun bestätigte auch Barcas Vize-Präsident Josep Maria Bartomeu in einer Pressekonferenz den Transfer des 30-jährigen Weißrussen nach Wolfsburg. Der VfL zahlt für den Ex-Stuttgarter rund 1,5 Millionen Euro.

Weg ist VfL-Talent Florian Hartherz : Der Linksverteidiger wechselt zu Werder Bremen. Magath wollte Hartherz, der gerade mit der VfL-A-Jugend deutscher Meister geworden war, eigentlich halten und ihn zum Profi machen, doch die Verhandlungen scheiterten. Jetzt hat Hartherz einen Vertrag bis 2014 an der Weser unterschrieben, weil er bei Werder eine bessere Perspektive sieht, den Sprung in die Bundesliga zu schaffen.

Auch Peter Pekarik hat bereits einen neuen Verein gefunden: Der Rechtsverteidiger wechselt zum türkischen Erstligisten Kayserispor. Der slowakische Nationalspieler unterschreibt für vier Jahre und bringt dem VfL noch rund 1,5 Millionen Euro.

Diego sitzt indes auf heißen Kohlen. Der Spielmacher ist noch in Wolfsburg und wartet auf ein Zeichen des VfL, dass er zu Atletico Madrid gehen darf. Der Vertrag wurde von den Verantwortlichen des spanischen Erstligisten bereits unterzeichnet und an Magath geschickt. Aber der VfL-Trainer-Manager hat den Kontrakt noch nicht gegengezeichnet.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.