Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Träsch: Nächste Woche endlich da?

Vfl Wolfsburg Träsch: Nächste Woche endlich da?

Am Sonntag soll VfL-Wunschkandidat Christian Träsch, mit dem sich Wolfsburg längst einig ist, bei seinem Noch-Klub Stuttgart ins Training einsteigen. Vom VfB hieß es jedoch gestern, dass es dazu vielleicht gar nicht mehr kommt, weil Träsch unmittelbar vorm Wechsel nach Wolfsburg steht (WAZ berichtete).

Voriger Artikel
Madlung: Ich will das Maximale herausholen
Nächster Artikel
Starker VfL: 5:1 gegen den HSV!

Auf dem Sprung nach Wolfsburg: Stuttgarts Nationalspieler Christian Träsch.

Gestern sickerte durch: Der 23-Jährige soll in Wolfsburg für vier Jahre unterschreiben. Trainer-Manager Felix Magath blockt beim Namen Träsch zwar noch ab. „Dazu kann ich wenig sagen. Das ist ein guter Spieler“, so der VfL-Trainer vielsagend. Er gehe aber nicht davon aus, dass bis morgen noch ein Neuer im Trainingslager in Oeversee auftauchen wird. Am Montag zieht der VfL dann nach Glücksburg um – ins Strandhotel. Magath schmunzelnd: „Da haben wir dann mehr Platz im Hotel...“
Träsch ist fast da – aber wer außer Diego muss den VfL noch verlassen? Zuletzt war es offen, ob Thomas Kahlenberg oder Tuncay Sanli bleiben dürfen. Magath: „Bei Thomas habe ich schon das Gefühl, dass er seine Chance bei uns sucht.“ Und Tuncay? „Er ist, wie er ist – immer gut drauf, immer gut gelaunt“, sagt der VfL-Trainer-Manager. Das kann alles bedeuten, klingt aber eher nach Abschied.

Wieder ausgeliehen hat der VfL gestern Stürmertalent Nassim Ben Khalifa. Der Schweizer war zuletzt an Nürnberg ausgeliehen, kam dort aber nur zu einem Einsatz. Ben Khalifa spielt in der kommenden Saison in seiner Heimat bei Young Boys Bern.

Gleichzeitig wurde sein bis ursprünglich 2014 gültiger Vertrag um ein Jahr verlängert. Magath: „Es ist wichtig, dass er Spielpraxis sammelt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Wechsel steht kurz bevor: Stuttgarts Christian Träsch (v.) soll den VfL 10 Millionen Euro Ablöse kosten.

Jetzt ist es fast vollbracht: Es dürfte nur noch eine Frage von Tagen sein, bis Christian Träsch zum VfL wechselt. Der Nationalspieler des VfB Stuttgart soll rund 10 Millionen Euro Ablöse kosten und in Wolfsburg 5 Millionen Euro im Jahr verdienen.

mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.