Volltextsuche über das Angebot:

7°/ 4° wolkig

Navigation:
AboPlus Anzeigen- und Abo-Service
Tottenham baggert am VfL-Macher

VfL Wolfsburg Tottenham baggert am VfL-Macher

Er ist der Macher des neuen VfL: Klaus Allofs hat dem Wolfsburger Fußball-Bundesligisten Ruhe, sportlichen Erfolg und viele neue Sympathiepunkte gebracht. Doch nun hat der Manager ein verlockendes Angebot von der Insel bekommen. Tottenham Hotspur baggert an Allofs!

Voriger Artikel
Nanu! Kippt Olic doch noch einmal um?
Nächster Artikel
Vertragsverlängerung: Olic bekennt sich zum VfL

Klaus Allofs

Eigentlich haben englische Vereine eine andere Struktur im Verantwortungsbereich der sportlichen Führung als die in Deutschland. Der Trainer hat in England auch die Aufgaben eines Managers. Doch bei Tottenham ist das anders. Dort konzentriert sich Coach Tim Sherwood auf die Betreuung der Mannschaft, Franco Baldini ist Manager, so wie man es aus den meisten deutschen Klubs kennt. Doch nach einer mäßigen Saison gibt es Kritik am ehemaligen Assistenten des italienischen Trainer-Stars Fabio Capello. Tottenham steht auf Tabellenplatz sechs, der nicht unbedingt zur Teilnahme am internationalen Wettbewerb reicht.

Aus England erfuhr die WAZ, dass die Spurs einen Nachfolger für Baldini suchen, und Allofs steht ganz oben auf der Liste. Bereits vor einigen Wochen haben die Engländer offenbar beim Wolfsburger Manager angefragt. Doch wie ernst muss man dieses Interesse aus London nehmen? Zieht es den VfL-Manager, der erst vor eineinhalb Jahren von Werder Bremen gekommen war, etwa schon wieder weg aus Wolfsburg? „Nein, es gibt keinerlei Ambitionen, mich zu verändern“, sagt Allofs auf WAZ-Nachfrage, ohne allerdings das Tottenham-Interesse zu leugnen. Er fügt deutlich an: „Ich bin verantwortlich für den VfL, mein Vertrag läuft noch eine ganze Zeit lang, und mir gefällt mein Aufgabenbereich sehr.“

rs

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige