Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Torwart Özcan schenkt dem VfL das Viertelfinale

VfL Wolfsburg Torwart Özcan schenkt dem VfL das Viertelfinale

Ramazan Özcan, Torwart des FC Ingolstadt, hat dem VfL den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals geschenkt. Mit zwei Patzern ermöglichte der Österreicher mit türkischen Wurzeln dem Wolfsburger Fußball-Bundeslisten gestern Abend einen 2:1-(0:1)-Sieg. Naldo und Ivica Olic waren die Nutznießer; zuvor hatte der Ex-VfLer Caiuby vor 7900 Zuschauern getroffen.

Voriger Artikel
VfL gegen Ingolstadt: Die Aufstellungen
Nächster Artikel
Hecking musste laut werden

Streicheleinheiten nach der Zitterpartie: Der VfL (v. l. Torschütze Naldo, Diego und Ricardo Rodriguez) mühte sich gegen Ingolstadt ins Pokal-Viertelfinale.

Quelle: dpa

Vom eigenen Ballbesitz offenbar eingeschläfert, träumte sich der VfL durch die erste Hälfte. Wenn sich Luiz Gustavo im Spielaufbau fallen ließ, fehlten ihm die Anspielstationen, denn vier, fünf Wolfsburger tummelten sich am Strafraum des Gegners, weit weg vom Ball und kaum anspielbar. Den Ingolstädtern reichte darum eine exzellente Ordnung, um die harmlosen VfLer unter Kontrolle zu halten. Auf der Gegenseite reichte dann ein Konter für den überraschenden Pausenstand.

Auch nach dem Seitenwechsel konnte man dem VfL eine Torerzielungs-Absicht bestenfalls unterstellen, zu erkennen war sie nicht. Bas Dost fehlte im Zentrum komplett die Bindung zum Rest des Spiels, Wolfsburgs Spiel nach vorn war mit dem Wort „belanglos“ noch nett umschrieben.

So hätte die Partie in Richtung Wolfsburger Pokal-Blamage dahinplätschern können, aber Özcan ließ einen harmlosen Naldo-Schuss passieren und würzte damit die Schlussphase, in der der Vorwärtsdrang des VfL zwar nicht viel sinnvoller, aber immerhin deutlicher erkennbar war.

Das alles hätte aber womöglich die Verlängerung nicht verhindert, wenn nicht Özcan (Spitzname: Rambo) einen Schuss von Perisic vor die Füße von Olic hätte prallen lassen. Der VfL-Stürmer, diesmal Joker, staubte ab, Wolfsburg steht im Viertelfinale, der Rest war kaum der Rede wert.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel