Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tore gegen Sporting: Schürrle kann das...

VfL Wolfsburg Tore gegen Sporting: Schürrle kann das...

Der VfL hat es in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga schon ordentlich krachen lassen. Morgen (19 Uhr) wollen die Wolfsburger das auch auf internationaler Bühne tun, wenn der VfL in der Zwischenrunde der Europa League Sporting Lissabon empfängt. Gut: André Schürrle weiß, wie man gegen die Portugiesen trifft.

Voriger Artikel
Europa-League: Perisic fällt gegen Lissabon aus
Nächster Artikel
„Ich bin nicht sicher, was mein Image ist“

Hat schon gegen Sporting Lissabon gespielt: VfL-Neuzugang André Schürrle (r.) mit Trainer Dieter Hecking.

Mit seinem Ex-Verein FC Chelsea hat der Neuzugang in der Gruppenphase der Champions League gegen Sporting gespielt - und getroffen. Am 10. Dezember des vergangenen Jahres hat der 24-Jährige beim 3:1 der Londoner sein bislang letztes Europa-Tor erzielt. „Ich hoffe, dass ich das wiederholen kann“, sagt der Offensivmann, dem beim unfassbaren 5:4 am Samstag in Leverkusen fast sein erstes VfL-Tor gelungen war, doch Schürrle scheiterte am Pfosten und vergab dann kläglich. Das darf ihm morgen nicht passieren, denn: „Sporting hat eine technisch gute Mannschaft, die vorn drin ein paar richtig gute Spieler hat - da müssen wir höllisch aufpassen.“

Im Hinspiel mit Chelsea bei Sporting hatte es für Schürrle und Co. ein mageres 1:0 gegeben, er selbst hatte eine dicke Chance liegen lassen...

Was ist morgen gegen den Tabellendritten aus Portugal gefragt? Schürrle: „Mit unserer Qualität werden wir immer unsere Chancen bekommen - und die werden wir dann auch nutzen. Wir müssen vorlegen!“

Tipps muss Schürrle Trainer Dieter Hecking keine geben. „Er wird alles über sie wissen“, sagt der Weltmeister, der nach einigen Extra-Schichten „schon fast bei 100 Prozent“ ist.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell