Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Tor-Opa Olic: Besser als jetzt traf er noch nie!

VfL Wolfsburg Tor-Opa Olic: Besser als jetzt traf er noch nie!

Je älter, desto besser - bei Ivica Olic trifft das zu. Der Tor-Opa des VfL hat in dieser Hinrunde schon siebenmal getroffen. Mehr Tore hat der 34-Jährige in seiner langen Karriere noch nie in einer Halbserie geschafft. Jetzt hat er noch zwei Spiele, um einen neuen persönlichen Rekord aufzustellen. Olic: „Es wäre schön, wenn mir das gelingt.“

Voriger Artikel
Vorm Sieg gab‘s beim VfL Trainingszoff
Nächster Artikel
Hinten so dicht wie selten

Und da ist er drin: Ivica Olic erzielte in Freiburg sein siebtes Saisontor - so viele hatte er nach 15 Spieltagen noch nie.

Quelle: CP24

Dieter Hecking würde das schmecken. „Es macht richtig Spaß zu sehen, was Ivi abliefert“, lobt der Trainer und erinnert an den Saisonbeginn, „als das Geschrei noch groß war. Da hieß es: Bei Ivi reicht es nicht mehr.“ Doch Olic strafte seine Kritiker Lügen. Unter Hecking schaffte er in Wolfsburg den Durchbruch, weil der ihn wieder ins Sturmzentrum gepackt hat. „Er macht Tore“, bringt es Hecking auf den Punkt, warum Olic so gut unterwegs ist.

Und er ist fast so gut unterwegs wie Liga-Top-Torjäger Robert Lewandowski (Dortmund) oder Leverkusens Stefan Kießling. Seit März hat Olic in 26 Ligaspielen 14 Treffer gemacht, einzig Lewandowski (21 Tore) und Kießling (19) waren in diesem Zeitraum noch erfolgreicher.

Olic betreibt damit Werbung in eigener Sache, denn sein Vertrag in Wolfsburg läuft nach dieser Saison aus. Im Winter will er Klarheit haben, ob der Kontrakt verlängert wird. „Klaus Allofs hat einen Fahrplan im Kopf, es wird da Gespräche geben“, sagt Hecking und meint damit den VfL-Manager, der wiederum aber noch keinen Zeitpunkt nennen möchte, wann eine Entscheidung über Olic‘ Zukunft fällt.

Er selbst bleibt bei seinem Zeitplan: „Bis spätestens Ende Februar möchte ich wissen, wie es für mich weitergeht.“ Klar ist für ihn: „Ich werde auch nach der WM im nächsten Jahr weiter Fußball spielen. Ich bin noch schnell und mit meiner Erfahrung habe ich jetzt noch mehr Ruhe vor dem Tor.“ Die Zahlen belegen es.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel