Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Spionage bei der WM: FC Everton will Perisic

VfL Wolfsburg Spionage bei der WM: FC Everton will Perisic

Ivan Perisic hat die Aufmerksamkeit der englischen Premier League auf sich gezogen. Nach dem FC Liverpool ist jetzt auch dessen Ortsrivale, der FC Everton, hinter dem Flügelspieler des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg her.

Voriger Artikel
Gewinnen Sie eine Reise ins VfL-Camp
Nächster Artikel
Caligiuri trifft Ibrahimovic

WM-Spion: Evertons Manager Roberto Martinez schaut sich in Brasilien um.

Quelle: imago sportfotodienst

Eine ganz effektive Rückrunde hat Perisic hinter sich, insgesamt mit zehn Toren und fünf Vorlagen sogar die erfolgreichste Saison seiner Karriere. Zudem hat er sich in der kroatischen Nationalmannschaft einen Stammplatz erkämpft und war beim WM-Eröffnungsspiel gegen Brasilien einer der Besten.

Das fällt in Europa auf. So berichten englische Medien, dass Everton den Kroaten intensiv beobachtet hat. Manager Roberto Martinez ist gerade bei der WM in Brasilien, beobachtet dort auch Trainingseinheiten mehrerer Mannschaften. Perisic sticht ins Auge. Es soll sogar bereits Gespräche mit dem VfL gegeben haben, um Perisic abzuwerben. Im Gespräch ist eine Ablöse von 10 Millionen Euro.

Das zumindest dementiert Klaus Allofs. „Wir haben keine Anfrage für einen Stammspieler. Es hat sich weder jemand für Ricardo Rodriguez oder Luiz Gustavo noch für Ivica Olic oder Ivan Perisic bei uns gemeldet“, sagt der VfL-Manager - und fügt spürbar ironisch hinzu: „Aber die WM hat doch gerade erst begonnen...“

Bei der WM auch im Einsatz ist Kroatiens 20-jähriges Talent Ante Rebic, an dem der VfL interessiert sein soll. Wird der linke Außenstürmer etwa der Perisic-Ersatz? Allofs: „Nein, wir haben doch zwei Kroaten, mit denen wir auch planen. Das reicht uns für den Moment.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel