Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
So läuft‘s mit Kruse: Das sagt sein Berater

VfL Wolfsburg So läuft‘s mit Kruse: Das sagt sein Berater

Der VfL vor der Verpflichtung von Max Kruse: Am Donnerstag hatte der Gladbacher, der die Borussia dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 12 Millionen Euro verlassen wird, seinen Medizincheck in Wolfsburg absolviert. Jetzt wartet der Wolfsburger Fußball-Bundesligist auf die Unterschrift des Angreifers. In der WAZ sagt sein Berater Thomas Strunz, wie der Stand der Dinge ist.

Voriger Artikel
Wolfsburg bietet mit: Der VfL will Gündogan!
Nächster Artikel
Paderborns VfL-Analyse mit dem Trainer-Handy

Max Kruse: Auf dem Weg zum VfL.

Quelle: imago sportfotodienst

Strunz, einst Manager beim VfL: „Die Entscheidung, was Max in der neuen Saison macht, wird zeitnah getroffen. Wir werden uns in den nächsten ein, zwei Tagen besprechen und sie dann bekanntgeben.“ Der Europameister von 1996 weiter: „Es gibt keine Pokerei mehr, es ist alles besprochen.“

In Wolfsburg kann Kruse für vier Jahre unterschreiben. Und obwohl auch noch drei weitere Klubs den Maserati-Fan wollen, hat der VfL die besten Karten. „Der Ball liegt jetzt bei Max Kruse“, meinte Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking im NDR-Sportclub.

Dass Kruse schon heute unterschreibt, verneinte sein Berater wiederum. Strunz betonte: „Max geht es bei einem Wechsel nicht ums Geld, Max ist deutscher Nationalspieler, monitäre Dinge sind da nebensächlich. Wenn er sich für einen Verein entscheidet, dann deswegen, weil er davon zu 1000 Prozent überzeugt ist.“

63 seiner bislang 131 Bundesliga-Spiele hat Kruse für Gladbach bestritten, ist bei den Fohlen zum Nationalspieler gereift. „Er hat mit uns viel erreicht und noch einen gültigen Vertrag. Ich würde ihn gern weiter bei uns sehen“, hofft Gladbachs Vizepräsident Rainer Bonhof noch. Doch Kruse wird gehen - wenn nichts dazwischenkommt, zum VfL!

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Vierjahres-Vertrag? Gladbachs Max Kruse steht vor einem Wechsel zum VfL.

Am Sonntag hat Max Kruse den VfL mit seinem Siegtor für Gladbach auf die Verliererstraße geschossen - in der neuen Saison wird der Angreifer aller Wahrscheinlichkeit nach für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten auf Torejagd gehen. Der Nationalspieler steht vor einem Wechsel zum VfL.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Aktuell