Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Simuneks Transfer nach Lautern wackelt

Cavani: Keine Lust auf Wolfsburg? Simuneks Transfer nach Lautern wackelt

Der VfL will Michael Ballack. Geht’s jetzt vorwärts mit der Kaderplanung des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten? Über einen Wechsel von Palermos Starstürmer Édinson Cavani wird bereits konkret verhandelt. Der Abgang von Jan Simunek zum 1. FC Kaiserslautern droht hingegen zu platzen.

Voriger Artikel
In London überlegt der Nationalelf-Kapitän, ob er es annimmt
Nächster Artikel
Schweiz schlägt Spanien, Benaglio wird zum Helden

Der Reihe nach: Falls Torjäger Edin Dzeko Wolfsburg doch noch verlassen sollte, hat der VfL schon Ersatz auf dem Zettel. Ganz oben soll Uru-Knipser Cavani stehen. Die Verhandlungen mit dessen Klub, dem italienischen Erstligisten US Palermo, laufen. Doch es gibt ein Problem: Der Spieler soll bereits signalisiert haben, dass er nicht nach Wolfsburg wechseln will – der übliche Transfer-Poker?
Als Alternative wird weiterhin der Senegalese Issiar Dia vom französischen Ligue-1-Klub Nancy gehandelt. Auch der Brasilianer Nené bleibt als Verstärkung fürs linke offensive Mittelfeld ein Thema.
Kurz vor dem Abschluss stand der Wechsel von VfL-Innenverteidiger Jan Simunek zum Bundesliga-Aufsteiger Kaiserslautern. Doch jetzt droht der Deal zu platzen. Der Tscheche hatte jüngst die Beraterfirma gewechselt. Die verhandelte dann mit Lautern. Aber jetzt ist Simunek wieder zu seinem alten Agenten zurückgekehrt – und der stellte prompt neue finanzielle Forderungen für den Abwehrspieler. Lautern will sich darauf nicht einlassen. Jetzt droht der fast schon sicher geglaubte Wechsel zum Aufsteiger zu scheitern.

api/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.