Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Sie wissen, wie man in Freiburg gewinnt

vfL Wolfsburg Sie wissen, wie man in Freiburg gewinnt

Achtmal probiert, nie ist was passiert: Der VfL hat in seiner Fußball-Bundesliga-Geschichte noch nicht in Freiburg gewinnen können. Heute (15.30 Uhr) gibt‘s den nächsten Versuch beim SC – und zwar mit einigen Neuzugängen. Das Gute daran: Die wissen, wie man im sonnigen Breisgau als Gast lacht...

Voriger Artikel
Der einzige Sieg ist vergilbt!
Nächster Artikel
VfL geht auch in Freiburg unter

Die Neuen kennen das Gefühl: Marco Russ, Hasan Salihamidzic, Christian Träsch und Thomas Hitzlsperger haben allesamt schon in Freiburg gewonnen.

Marco Russ mit Frankfurt, Hasan Salihamidzic mit Bayern und Hamburg, Christian Träsch mit Stuttgart und Thomas Hitzlsperger auch mit dem VfB – alle haben schon das geschafft, was dem VfL bisher noch nicht gelungen ist: in Freiburg zu gewinnen. Nun versuchen sie‘s erstmals mit den Wolfsburgern. „Freiburg war immer spielstark und wird es auch diesmal sein“, sagt VfL-Kapitän Träsch. „Gerade im Mittelfeld kombinieren sie gut. Da müssen wir besser in die Zweikämpfe kommen als in Gladbach, wo wir immer einen Schritt zu spät waren.“

Dass Freiburg ein besonderes Pflaster ist, weiß auch VfL-Trainer Felix Magath. Im südwestlichsten Zipfel der Republik ist es meist wärmer als anderswo. Deshalb packt der erfahrene Coach einen Trick aus. „Das Wetter dort ist meist anders als bei uns. Deswegen sind wir schon eher nach Freiburg gereist“, so Magath. „Dann können wir uns vor Ort an die Temperaturen gewöhnen.“

Gestern Vormittag ging‘s per Flieger in den Süden. Dort wurde dann am Nachmittag noch einmal trainiert. Mit an Bord waren diesmal 19 Spieler. Die Neuzugänge Sotorios Kyrgiakos und Hrvoje Cale sind ebenso erstmals im Kader wie Youngster Tolga Cigerci. Im Gegensatz zum Aufgebot für das verlorene Spiel in Gladbach ist auch Patrick Ochs wieder dabei. Auch Stürmer Patrick Helmes konnte erwartungsgemäß die Reise mit antreten.

Indes fehlen Außenverteidiger Peter Pekarik und Mittelfeldspieler Ashkan Dejagah, der zu Beginn der Woche noch krank gewesen war.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Wie ein Relikt aus ganz alten Zeiten: Siggi Reich schoss 1993 den einzigen VfL-Sieg in Freiburg heraus.

In der Bundesliga gab‘s noch keinen Dreier für den VfL in Freiburg. Überhaupt gewannen die Wolfsburger erst einmal beim SC: Es war in der 2. Liga, am 13. Februar 1993. Völlig überraschend gewann der VfL mit 3:1 – alle Tore erzielte Siggi Reich.

  • Kommentare
mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.