Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sehr wahrscheinlich: VfL startet zu Hause

VfL Wolfsburg Sehr wahrscheinlich: VfL startet zu Hause

Morgen wird der Spielplan der neuen Fußball-Bundesliga-Saison vorgestellt - aller Voraussicht nach mit einem Geschenk für den VfL. Denn: Die Wolfsburger könnten nach fünf Jahren mal wieder mit einem Heimspiel starten!

Voriger Artikel
Mandzukic war zu teuer
Nächster Artikel
So sieht das neue VfL-Heimtrikot aus

Endlich mal wieder ein Saisonstart in der VW-Arena? Zuletzt hatte es das 2009 nach der Meisterschaft gegeben, vor einem Jahr begann der VfL in Hannover (kl. Bild).

Wahrscheinlich ist das, weil Niedersachsen-Rivale Hannover in der nächsten Saison zuerst auswärts ran muss. In der Landeshauptstadt findet am 3. Oktober die zentrale Feier zum Tag der deutschen Einheit statt. Es ist das Wochenende des siebten Bundesliga-Spieltags. An dem muss 96 aus organisatorischen Zwängen also auswärts antreten. Rechnet man den Saisonverlauf zurück, wird auch am ersten Spieltag eine Partie in der Fremde fällig.

Der VfL spielt bis auf wenige Ausnahmen immer dann zu Hause, wenn Hannover auswärts ran muss. Heißt: Wolfsburg würde in der VW-Arena starten. Gerecht wäre es. Denn in den vergangenen vier Saisons (!) war Hannover jeweils mit einem Heimspiel gestartet, der VfL viermal auswärts. Den letzten Saisonauftakt in Wolfsburg hatte es mit dem Eröffnungs-Spiel nach der Meisterschaft 2009 gegeben.

In der vergangenen Saison hatte sich Klaus Allofs bei der DFL beschwert, dass es für die Wolfsburger nicht mehr zu Hause losgeht. Schon damals hatten die Funktionäre dem VfL-Manager einen Saisonstart daheim in Aussicht gestellt, wenn keine anderen Termine dagegen sprechen. Darauf hofft Allofs immer noch: „Ich habe nur einen Wunsch: ein Heimspiel zum Start.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel