Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schrecksekunde für Vieirinha - und Hexenschuss legt Schäfer lahm

VfL Wolfsburg Schrecksekunde für Vieirinha - und Hexenschuss legt Schäfer lahm

Der VfL musste in der noch jungen Saison-Vorbereitung schon einige Verletzungen hinnehmen, gestern fehlte nun Marcel Schäfer beim Training. Der Linksfuß hat mit Rückenproblemen zu kämpfen. Zudem musste bei der Nachmittags-Einheit Vieirinha am operierten Knie behandelt werden.

Voriger Artikel
Jung kann jetzt der neue Lahm werden
Nächster Artikel
Zu viel Regen: Test auf heute verschoben

Schrecksekunde: Vieirinha (l.) gestern beim Nachmittagstraining.

Quelle: Boris Baschin

Schäfer hatte am Montag einen Schlag von Youngster Paul Seguin abbekommen. Aber nach kurzer Behandlungszeit konnte der VfL-Rekordspieler weitermachen. „Die Rückenprobleme rühren auch nicht aus diesem Zweikampf“, sagt Trainer Dieter Hecking, „Marcel hatte schon vorm Trainingslager mit einem kleineren Hexenschuss zu kämpfen.“ Hecking hofft darauf, dass Schäfer heute oder morgen ins Training zurückkehren kann.

Unbekanntes Flugobjekt? Beim Fotografieren der extra für den VfL aufgestellten Tribüne auf dem Trainingsplatz kam unserem Fotografen ganz plötzlich der neue Bundesliga-Ball entgegen geflogen. Allerdings: Verletzt wurde niemand.

Zur Bildergalerie

Apropos Training: Da geht’s beim Kampf um die Stammplätze zur Sache: Gestern Nachmittag war beim Spiel auf einem kleineren Feld zwischen den Siebener-Teams ordentlich Zug drin. Eine Schrecksekunde gab‘s ebenfalls: Vieirinha, der erst Ende der vergangenen Saison nach einem Kreuzbandriss wieder zurückgekehrt war, hielt sich nach einem Schlag das operierte Knie, konnte dann aber nach kurzer Behandlung weitermachen.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel