Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schnelle Heilung: Perisic will in die Champions League

VfL Wolfsburg Schnelle Heilung: Perisic will in die Champions League

Eigentlich sollte er erst jetzt wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Doch allen Heilungsprognosen zum Trotz mischt Ivan Perisic bereits seit sieben Pflichtspielen beim VfL wieder mit. Am Sonntag hat der Offensivmann sein erstes Tor erzielt - doch seine Ziele sind viel höher. Der Kroate will mit Wolfsburg in die Champions League.

Voriger Artikel
Drei Tore, drei Punkte, Platz drei!
Nächster Artikel
Heidenheim: Das weckt bei Allofs böse Erinnerungen

Trainerlob: Coach Dieter Hecking freut sich über die positive Entwicklung von Ivan Perisic (o.).

In der vergangenen Saison hatte Perisic nach einer Verletzung lange gebraucht, um seinen Rhythmus wiederzufinden. Diesmal ging‘s ganz schnell. „Die Operation meiner Schulter ist noch nicht so lange her, aber es läuft schon wieder sehr gut“, freut sich der Außenstürmer. „Es geht auch bei mir noch besser, aber ich bin zufrieden, dass es mir gut geht.“

Auch Trainer Dieter Hecking baut auf Perisic. „Ich sehe Ivan im Moment richtig gut. Er hat eine gute Ausstrahlung und sich in den vergangenen Monaten fantastisch entwickelt.“ In der vergangenen Rückrunde hatte der Kroate neun Tore und drei Vorlagen gesammelt. Am Sonntag brach der Bann in dieser Saison. Perisic köpfte das 2:0 - von der Position aus, die eigentlich immer Ivica Olic besetzt. „Das war Glück für mich“, freut sich Perisic. „Ich hatte Ivi gesagt: Wenn wir tauschen, wird es für den Gegner schwieriger.“

So oder so - vor allem der Höhenflug mit dem VfL macht dem ehrgeizigen Offensivmann gerade richtig Freude. „Wir müssen so weitermachen. Unser Ziel ist Europa“, so Perisic. „In der vergangenen Saison waren wir Fünfter, dieses Mal wollen wir einen Platz weiter oben erreichen.“ Und das hieße dann Champions League.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel