Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Scheidhauer setzt Ausrufezeichen

VfL Wolfsburg Scheidhauer setzt Ausrufezeichen

Als in der vergangenen Woche einige VfL-Profis auf Länderspielreisen waren, durften sich Spieler aus der zweiten Mannschaft vorstellen. Nur einer von ihnen trainiert auch in dieser Woche im voll besetzten Bundesliga-Kader mit: Stürmer Kevin Scheidhauer. Angesichts der mau besetzten Offensiv-Position macht er sich Hoffnungen: „Mein nächstes Ziel ist es, bei den Profis ein Ausrufezeichen zu setzen.“

Voriger Artikel
Hecking fordert mehr Disziplin
Nächster Artikel
Warum wird Diego häufiger gefoult als alle Anderen?

Will bei den Profis durchstarten: VfL-Stürmer Kevin Scheidhauer.

In der vergangenen Saison an Zweitligist Bochum verliehen, spielt Scheidhauer nach seiner Rückkehr zum VfL für die Regionalliga-Mannschaft. „In erster Linie habe ich den Job, mit der U 23 aufzusteigen. Dafür habe ich mir die Weisheitszähne ziehen lassen und meine Ernährung umgestellt. Aber ich schiele mit einem Auge auch Richtung Profis“, so der Leipziger. „Ich denke, ich habe für die U 23 gute Spiele gemacht. Dieter Hecking und Klaus Allofs schauen öfter zu. Das spornt mich natürlich an.“

Nun empfiehlt sich Scheidhauer für den Bundesliga-Kader. „Natürlich ist Bochum nicht mit Wolfsburg zu vergleichen. Aber die Erfahrungen aus der 2. Liga helfen mir jetzt, dass ich im Profi-Training viel besser zurechtkomme als noch vor zwei Jahren“, so der Stürmer, dessen Chancen auf einen Platz im Kader gar nicht so schlecht stehen. Er weiß: „Ivica Olic ist im Sturm gesetzt, Bas Dost ist derzeit verletzt, dahinter kommt Stefan Kutschke. Zu ihm ist mein Abstand nicht so groß. Klar sehe ich da eine Chance reinzurutschen...“

Vielleicht helfen Scheidhauer dabei seine neuen Talismane. Auf den Scheinbeinschonern des 21-Jährigen sind Bilder seiner Hunde Nelson und Junior sowie das Kennenlern-Datum mit seiner Verlobten Jessica. „So habe ich mit das Wichtigste meines Lebens im Spiel immer bei mir“, erklärt Scheidhauer. „Sie sollen mir Glück bringen.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel