Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rodriguez ist Fußballer des Jahres in der Schweiz!

VfL Wolfsburg Rodriguez ist Fußballer des Jahres in der Schweiz!

Welch eine Ehre für Ricardo Rodriguez! Der Wolfsburger Linksverteidiger ist gestern Abend zum Fußballer des Jahres in seiner schweizerischen Heimat gekürt worden. Bei der Wahl setzte er sich gegen VfL-Torwart Diego Benaglio und Bayern-Dribbler Xherdan Shaqiri durch.

Voriger Artikel
Darum gab‘s am Samstag lange Schlangen
Nächster Artikel
Wer den Schaden hat...

Der Rahmen wurde dem besonderen Moment kaum gerecht. Der schweizerische Verband ehrte seine besten Fußballer diesmal auf dem Dorf. Im Vereinsheim eines Fünftligisten in Sanern bei Luzern bekam Rodriguez den Preis, über den je zur Hälfte Journalisten und Fans abgestimmt hatten.

„Es ist eine sehr schöne Auszeichnung. Aber eigentlich möchte ich mich bei der ganzen Mannschaft bedanken. Ohne sie und meine Familie hätte ich das nie geschafft“, sagte der 22-Jährige, der seinen Auftritt bei der Ehrung gewohnt trocken und kurz hielt. Auch auf die Fragen des Moderators, wie er sich selbst beschreiben würde, blieb Rici völlig cool: „Ich bin auf dem Platz ein sehr ruhiger Typ und mache meinen Job. Der ist, meiner Mannschaft mit Vorlagen und Flanken zu helfen. Außerhalb des Platzes kann ich aber schon mal meine Meinung sagen oder manchmal ausrasten.“

Mit Rodriguez hat bereits zum dritten Mal ein Wolfsburger die Wahl in der Schweiz gewonnen. Im Vorjahr war Benaglio ganz vorn gelandet, der die Ehrung auch schon im VfL-Meisterjahr 2009 erhalten hatte. Inzwischen hat Rodriguez seinem VfL-Teamkollegen aber in Sachen Beliebtheit den Rang abgelaufen. Am Sonntagabend war der Linksverteidiger mit seinen beiden Brüdern im schweizerischen Fernsehen - und gewann weitere Sympathien.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel