Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Pokal: VfL muss in Leipzig spielen

VfL Wolfsburg Pokal: VfL muss in Leipzig spielen

Der VfL muss in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Fußball-Regionalligist RB Leipzig spielen! Interessant: das Trainer-Duell zwischen dem Österreicher Peter Pacult, der die Sachsen betreut, und Wolfsburgs Coach Felix Magath. Das Spiel steigt vom 29. Juli bis zum 1. August.

Voriger Artikel
Der VfL darf nach Dubai!
Nächster Artikel
Der VfL holt Polens Spielmacher-Talent Klich

Wartet auf den VfL und Felix Magath: Peter Pacult ist der neue Trainer des Wolfsburger Pokal-Gegners RB Leipzig.

Als die Auslosung über die Bühne gegangen war, jubelte Pacult: „Das ist eine sportlich reizvolle Aufgabe. Ein Bundesligist und Ex-Meister ist für unsere Zuschauer sehr attraktiv. Mit seinem Kader ist der VfL natürlich Favorit, aber gerade für unsere jungen Spieler ist es eine tolle Gelegenheit, sich in einem Wettbewerbsspiel gegen einen solchen Gegner zu präsentieren.“

Der frühere Bundesliga-Stürmer freut sich besonders auf Magath: „Felix kenne ich schon lange, zuletzt getroffen habe ich ihn, als er mit Schalke beim 110. Jubiläum von Rapid Wien zu Gast war. Ich bin ein Fan von ihm, da er das verkörpert, was im Leistungssport zählt. Er ist geradeaus, lässt sich von seinem Weg nicht abbringen und hat so Riesenerfolge feiern können.“ Allerdings: Auch Zoff gab es schon zwischen den beiden. Pacult wollte 2008 den beim VfL aussortierten Torwart Simon Jentzsch nach Wien holen, konnte sich mit Magath aber nicht auf eine Ablösesumme einigen. Damals flogen böse Worte hin und her.

Für den VfL war in der vergangenen Saison im Pokal-Viertelfinale Schluss – nach einer peinlichen 1:3-Heimniederlage gegen Cottbus. Nun geht‘s in den Osten – und zu Pacult, der weiß, wie man Wolfsburg schlägt. Er blickt zurück: „Als Trainer habe ich gute Erinnerungen an den VfL, weil ich mich 2002 mit 1860 München in der zweiten Pokal-Runde im Elfmeterschießen durchsetzen konnte.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eintracht Braunschweig
Weltstars zu Gast bei der Eintracht: Bastian Schweinsteiger, Mario Gomez, Arjen Robben und Franck Ribéry (v. l.) kommen mit Bayern im DFB-Pokal nach Braunschweig.

„Das ist das beste Los, das man bekommen kann“, jubelte der Sportliche Leiter Marc Arnold. In der Tat: Kein Geringerer als der große
FC Bayern München ist in der ersten Runde des DFB-Pokals zu Gast bei der Eintracht! Die Vorfreude beim Fußball-Zweitligisten – sie ist riesengroß.

  • Kommentare
mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.