Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Pleite für De Bruyne, Remis für Perisic

VfL Wolfsburg Pleite für De Bruyne, Remis für Perisic

Mit Ivan Perisic und Kevin De Bruyne waren zwei VfL-Profis heute Abend in der EM-Quali im Einsatz, André Schürrle und Co. sind heute oder morgen dran.

Voriger Artikel
Leserwahl: Wer darf gegen den Pokalsieger ran?
Nächster Artikel
7:0! Wölfe rocken Nationalmannschaft

Tabellenführung futsch: Kevin De Bruyne (r.) und Belgien verloren Freitagabend in Wales (l. Gareth Bale).

Quelle: dpa

Bale besser als De Bruyne

Kevin De Bruyne und Belgien sind die Tabellenführung in ihrer Quali-Gruppe los. In Wales gab‘s gestern Abend für den VfL-Star, der zu den auffälligsten Belgiern gehörte, eine 0:1-Niederlage. Das Tor des Abends schoss Gareth Bale (Real Madrid) - nach einem schlimmen Abwehrfehler der Gäste.

Perisic mit Geisterspiel

Wegen rassistischer Parolen von kroatischen Fans bei der Partie in Norwegen wurde der Verband zu einem Geisterspiel verdonnert, in dem die Kroaten mit Ivan Perisic gestern Abend gegen Italien zu einem 1:1 kamen und Tabellenführer in ihrer Gruppe bleiben. Der Wolfsburger Offensivmann spielte durch. Der beim VfL wieder ins Visier geratene Ex-Wolfsburger Mario Mandzukic traf, zuvor jedoch verballerte er einen Elfmeter.

Vieirinha will Platz eins

Vieirinha und die Portugiesen müssen heute (18 Uhr) in der EM-Quali in Armenien ran. „Wir sind selbstbewusst und glauben, dass wir ein gutes Spiel machen werden. Wir wollen den ersten Platz, um uns zu qualifizieren“, sagt der Wolfsburger, der allerdings möglicherweise nicht in der Startelf steht. Coach Fernando Santos will experimentieren und hinten rechts den 23-jährigen Cédric (geboren in Gelsenkirchen) testen.

Bendtner in der Kritik

In der gleichen Gruppe wie Portugal kämpft auch Dänemark um die EM-Quali. Vor dem Spiel heute (20.45 Uhr) gegen Serbien liegen Nicklas Bendtner und Co. auf Platz zwei. Der VfL-Angreifer hatte mit Leistenproblemen zu kämpfen und stand obendrein nach einer schwachen Leistung gegen Montenegro in der Kritik. „Wenn wir verlieren, können sie mich gerne kritisieren. Aber wir haben gewonnen, also wen interessiert‘s?“, sagt Bendtner. Der Stürmer wird heute trotzdem in der Startelf erwartet.

Schürrle in der Startelf

Beim VfL saß er zuletzt nur auf der Bank, doch in der deutschen Nationalelf wird der teuerste VfL-Einkauf André Schürrle heute (20.45 Uhr) im EM-Qualispiel in Faro gegen Gibraltar wieder in der Startelf vermutet. Beim 1:2 gegen die USA hatte der Wolfsburger in der ersten Halbzeit für viel Wirbel gesorgt.

Ein Duo auf Kunstrasen

Die Schweiz mit Timm Klose und Ricardo Rodriguez muss in der EM-Quali morgen (20.45 Uhr) in Litauen ran. Weil dort auf Kunstrasen gespielt wird, hatten die Eidgenossen bereits ihren letzten Test gegen Liechtenstein auf dem künstlichen Grün absolviert. „Ich glaube, dass wir uns sehr gut auf die Materie eingestellt haben“, sagt Klose, der zum ersten Mal seit September 2013 wieder bei der Nationalelf ist.

eh/tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell