Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Perisic ist schon in Endspiel-Form

VfL Wolfsburg Perisic ist schon in Endspiel-Form

Der VfL muss sich steigern, wenn er am Samstag in Berlin zum ersten Mal den DFB-Pokal in die Höhe stemmen will. Doch die Wolfsburger Flügelzange war auch beim 2:2 im letzten Bundesliga-Spiel der Saison am Samstag in Köln schon in Pokalform. Allen voran Ivan Perisic.

Voriger Artikel
Diese Saison macht Lust auf mehr!
Nächster Artikel
Happy Birthday, Maxi! Pott als Geschenk

Nur schwer aufzuhalten: VfL-Offensivmann Ivan Perisic (l.) waren beim 2:2 in Köln ein Tor und eine Torvorlage gelungen.

Quelle: imago

Zusammen mit Daniel Caligiuri auf der linken Seite stellte der Kroate die ansonst so sattelfeste FC-Abwehr oftmals vor Probleme. Sie waren die beiden besten Wolfsburger am Rhein. „Es ist fast schade, dass die Saison jetzt zu Ende ist“, sagt Perisic, der zu Beginn der Rückrunde mit einer Verletzung zu kämpfen hatte, schmunzelnd. Er würde am liebsten noch über das Pokalfinale hinaus weitermachen. „Was ich gespielt habe, war nicht schlecht. Aber man kann es immer noch besser machen“, erklärt der Kroate.

Vier Tage sind‘s noch, bis er im Endspiel in Berlin wieder auf Ex-Klub Borussia Dortmund trifft. Der VfL beendete die Saison auf Platz zwei, die Borussia auf Rang sieben. „Aber ich denke nicht, dass wir der Favorit sind. Die Dortmunder haben in den vergangenen drei, vier Jahren gute Spiele gegen Real Madrid und andere starke Mannschaft gemacht. Sie sind der kleine Favorit“, ist Perisic sicher.

Doch zusammen mit Caligiuri als Flügelzange will er seinem Ex-Coach Jürgen Klopp den Abschied versauen. Am Selbstvertrauen wird es nicht liegen. „Der zweite Platz ist verdient, wir sind nach den Bayern die beste Mannschaft in Deutschland“, erklärt der 26-Jährige. „Jetzt haben wir noch ein Ziel. Ich hoffe, der Pokal kommt am Samstag zum ersten Mal nach Wolfsburg.“

eh/tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell