Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Perisic-Gerüchte nun heißer

VfL Wolfsburg Perisic-Gerüchte nun heißer

Spitzenklub SSC Neapel macht beim Kampf um eine Verpflichtung von Ivan Perisic ernst, und der Offensivmann hat beim VfL bereits um seine Freigabe gebeten - das geisterte gestern durch italienische Medien. Wolfsburgs Manager Klaus Allofs widerspricht allerdings: „Es gibt keine aktuellen Anfragen.“

Voriger Artikel
Knoche: Diesmal noch Länderspiel-Zuschauer
Nächster Artikel
Hecking: 23 Jahre sieglos auf Schalke

In Italien sehr beliebt: VfL-Offensivspieler Ivan Perisic hat das Interesse des SSC Neapel auf sich gezogen.

Quelle: imago sportfotodienst

In der Beraterszene wird von einer 12-Millionen-Euro-Offerte gesprochen, die Neapel dem VfL unterbreitet hat. „Auf meinem Schreibtisch liegt nichts, und der ist im Moment ziemlich ordentlich. Übersehen haben kann ich es also auch nicht“, meint Allofs schmunzelnd - und fügt an: „Ivans Berater hatte mich vor einiger Zeit informiert, dass es Interesse von Neapel gibt. Da hatte ich ihm aber schon in aller Deutlichkeit gesagt, dass wir nicht bereit sind zu reden.“ Seitdem habe es keine Bewegungen mehr in dem Fall gegeben.

Abgänge im Winter seien laut Allofs nicht geplant. „Wir wollen die Mannschaft komplett beieinander behalten“, so der Manager. „Vielleicht holen wir aber den einen oder anderen guten Spieler dazu.“ Gesucht wird ein zusätzlicher Innenverteidiger - zumal Timm Klose ein Wechselkandidat bleibt. Konkreter soll‘s in der Offensive sein. Der chinesische Außenbahner Xizhe Zhang soll kommen. Allofs: „Es geht in die Richtung. Es ist nicht außerordentlich kompliziert, aber ein Fingerschnippen ist es auch nicht.“

Neben dem 17-jährigen Breel Embolo ist auch der Brasilianer Gabriel ein Kandidat für den Sturm (WAZ berichtete). Allofs weicht beim Talent, das als neuer Neymar gefeiert wird, etwas aus: „Wir kennen ihn, er spielt bei Santos und macht seine Sache dort ordentlich. Wir sind aber nicht groß auf Einkaufstour.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell