Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Perisic: Erst Flop, jetzt top

VfL Wolfsburg Perisic: Erst Flop, jetzt top

Vor fünf Wochen war er noch auf dem Abstellgleis: Ivan Perisic hatte beim VfL kaum gespielt und in der Nationalelf Fehler gemacht. Nun hat sich das Blatt komplett gewendet. Beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten spielt der Außenstürmer im Stamm eine gute Rolle. Und für die Kroaten ist er einer der größten Hoffnungsträger im Kampf um die WM.

Voriger Artikel
VfL-Star Diego: Ich bin kein Egoist
Nächster Artikel
„Bei diesem Wechsel würde alles passen“

Bester Kroate: Aber VfL-Profi Perisic (2. v. r.) und seine Nationalmannschaftskollegen müssen nach dem 0:0 in Island um die WM zittern.

Beim Playoff-Hinspiel am Freitag war Perisic in Island der beste Mann. Gemeinsam mit Ex-VfLer Mario Mandzukic erarbeitete er beim 0:0 die größten Chancen. Immer wieder stach Perisic von außen in die Mitte und riss eine sichtlich verunsicherte Mannschaft mit. Der Wolfsburger hatte die größten Torchancen des Spiels - nur mit einem Treffer wollte es nicht klappen. Zudem holte er die Rote Karte gegen seinen isländischen Gegenspieler heraus.

„Das, was stört, ist, dass wir kein Tor erzielt haben. Aber der isländische Torhüter war in einer ganz starken Form“, sagte Perisic nach dem Hinspiel. Die Entscheidung steht morgen im Maksimir-Stadion von Zagreb an. Kroatien muss gewinnen. „Ich glaube, dass wir besser sind. Aber das müssen wir zu Hause beweisen“, so Perisic.

Auf dem Wolfsburger, der in der Nationalmannschaft die Trikotnummer 4 trägt, liegen nun die Hoffnungen seiner Landsleute. Nach dem vorletzten Gruppenspiel gegen Belgien und einem Fehlpass, der die Niederlage eingeleitet hatte, war er noch stark kritisiert worden. „Dieser Fehler tut mir immer noch leid“, so Perisic. „Aber in der Zwischenzeit habe ich alle Spiele für meinen Verein bestritten und habe mich in eine gute Form gebracht. Ich hoffe, ich kann der Mannschaft dabei helfen, unser großes Ziel zu erreichen: die Qualifikation für Brasilien.“

VfL-Stürmer Ivica Olic wurde in Island eingewechselt. Ob er morgen in der Startelf steht, ist noch offen.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel