Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Perisic: Angebliches 20-Millionen-Angebot

VfL Wolfsburg Perisic: Angebliches 20-Millionen-Angebot

Ivan Perisic war am Dienstag nicht beim VfL-Training - und schon wurde in italienischen Medien wild über einen bevorstehenden Wechsel zu Inter Mailand spekuliert. Dabei fehlte der Kroate wegen einer Verletzung. Und Lothar Matthäus rät seinem Ex-Klub auch vom Kauf des Flügelflitzers ab.

Voriger Artikel
Unfalltod Malanda: Gericht wartet auf Stellungnahme
Nächster Artikel
Einigung: Neuer Vertrag für Dieter Hecking

Fehlt vorerst: Ivan Perisic lässt seine Adduktorenprobleme in Kroatien behanden.

Quelle: dpa

Von 1988 bis 1992 hatte der deutsche Rekord-Nationalspieler bei Inter gekickt. In einem Interview mit der italienischen Zeitung „Gazzetta dello Sport“ sprach Matthäus nun auch über den Wunsch der Mailänder, Perisic zu verpflichten: „Er ist gut, und er ist schnell. Aber sie haben Xherdan Shaqiri. Wenn sie schon einen solchen Spieler haben, warum sollten sie dann so viel Geld rauswerfen?“

Als sich am Dienstag verbreitete, dass Perisic beim VfL-Training fehlt, kamen in Italien prompt Gerüchte auf, dass der 26-Jährige schon auf dem Weg zu Inter sei. Die Mailänder sollen jetzt bereit sein, 20 Millionen Euro zu bezahlen. Doch Perisic war nicht in Italien, sondern in der Heimat. „Ivan hat Adduktorenprobleme. Er hat sich in Kroatien behandeln lassen“, löste VfL-Trainer Dieter Hecking auf. Am Mittwoch kehrt der Flügelflitzer zurück und soll auch wieder mittrainieren.

Am Dienstagnachmittag pausierte zudem Nicklas Bendtner. Der Däne, der am Vormittag noch alle Übungen mitgemacht hatte, hat sich einen leichten Infekt eingefangen.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell