Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Perfekt! Träsch für 9 Millionen zum VfL

VfL Wolfsburg Perfekt! Träsch für 9 Millionen zum VfL

Gestern war er schon in Wolfsburg, heute wird Christian Träsch ein VfLer. Der Nationalspieler wechselt für 9 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zum hiesigen Fußball-Bundesligisten, erhält einen Vierjahres-Vertrag.

Voriger Artikel
VfL: 2:2 im Test gegen Villarreal
Nächster Artikel
Vierjahresvertrag für Träsch

Stadiongast: VfL-Neuzugang Christian Träsch (M.) gestern mit VW-Boss Martin Winterkorn und Ehefrau Jennifer.

Ende vergangener Woche knickte der VfB im Transfer-Poker ein (WAZ berichtete). „Am späten Freitagabend haben wir uns mit den Stuttgartern geeinigt“, schildert VfL-Trainer Felix Magath die Entscheidung des wochenlangen Tauziehens. Träsch reiste aus dem Trainingslager der Schwaben ab und absolvierte am Samstag die sportmedizinische Untersuchung in Wolfsburg. Gestern war der 23-Jährige in der VW-Arena, schaute sich neben VW-Boss Martin Winterkorn den Test gegen Villarreal an. Eigentlich sollte der Neue beim Stadionfest vorgestellt werden. Aber weil VfB-Sportdirektor Fredi Bobic im Florida-Urlaub weilt und auch sonst niemand in Stuttgart die Verträge gegenzeichnen konnte, werden die letzten Formalitäten heute erledigt.

Riesige Resonanz: 30.000 begeisterte VfL-Fans feierten mit den Profis das Stadionfest.

Zur Bildergalerie

„Er wird ein Wolf, und ich freue mich auf ihn“, sagt Magath. „Christian ist ein Spieler mit einer super Einstellung. Er kniet sich immer rein und ist stets bereit, seinen Mitspielern zu helfen.“ Der VfL-Trainer plant mit Träsch im Mittelfeld; entweder zentral vor der Abwehr oder rechts. „Er hat seine Stärken nicht nur in der Defensive, sondern ist auch in der Lage, Tore aus der zweiten Reihe zu schießen“, so Magath. „Daran hatte es in der vergangenen Saison hier durchaus gehapert.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.