Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Per Elfmeter: VfL fährt gegen Malmö ersten Sieg ein

VfL Wolfsburg Per Elfmeter: VfL fährt gegen Malmö ersten Sieg ein

Malmö. Den Ärger um Julian Draxler ausblenden und sich wieder aufs Wesentliche konzentrieren – das galt für den Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg im Testspiel gegen beim schwedischen Meister Malmö FF. Und es gelang. Durch einen Foulelfmeter setzte sich das Team von Trainer Dieter Hecking am Donnerstagabend mit 1:0 durch.

Voriger Artikel
Wolfsburg bietet 25 Millionen Euro für Zaza
Nächster Artikel
Druck von oben: Draxler musste bei VW antreten

Erster Sieg auf der Europatour: Ricardo Rodriguez (l.) traf per Elfmeter zum 1:0-Erfolg gegen Malmö FF.

Quelle: imago

Ricardo Rodriguez, einer der möglichen Wechselkandidaten, bescherte dem VfL mit seinem Tor den ersten Sieg in der internationalen Saisonvorbereitungs-Tour.

„Es war ein guter Test für uns. Im letzten Drittel waren wir noch nicht konsequent genug, das muss besser werden. Aber unterm Strich war es ein verdienter Sieg“, sagte der Coach. In der Defensive setzte Hecking diesmal nicht auf die Dreierkette, sondern griff auf die altbewährte Viererkette zurück – und die stand sicher. Über 90 Minuten ließ der VfL keine Großchance zu. Über leichte Annäherungsversuche kamen die Schweden nicht hinaus.

Anders war es bei den Wolfsburgern. Der Trainer schenkte Neuzugang Jakub Blaszczykowski das Vertrauen und setzte ihn von Beginn an ein. Dass der Pole erst eine Trainingseinheit mit seinem neuen Team absolviert hatte, war ihm kaum anzumerken. Bereits nach sechs Minuten hatte er die erste Chance. Sein Schuss aus zehn Metern war für Malmös Keeper aber zu ungefährlich.

Ähnlich wie in der ersten Halbzeit hatte der VfL auch im zweiten Spielabschnitt mehr von der Partie. Sechs Minuten vor dem Ende wurde Ismail Azzaoui im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Rodriguez sicher. Kurz darauf hätte Stürmer Bas Dost noch auf 2:0 erhöhen können. Seinen Schuss blockte Franz Brorsson.

Ab freitag bereitet sich der VfL im Trainingslager in Bad Waltersdorf/Österreich weiter auf die Saison vor. Das Ziel: „Alle auf denselben Stand bringen“, sagt Hecking.

Malmö FF – VfL Wolfsburg   0:1 (0:0)
Malmö: Wiland (46. Johansson) – Tinnerholm (60. Konate), Brorsson, Árnason (46. Andersson), Safari (46. Yotún) – Svanberg (60. Eikrem), Adu (60. Lewicki), Rakip (60. Christiansen), Sana (46. Berget) – Bergqvist (60. Kjartansson), Jeremejeff (73. Vindheim).
VfL: Benaglio – Vieirinha (46. Träsch), Bruma, Dante, Schäfer (46. Rodriguez) – Seguin (73. Conde), Gerhadt (46. Arnold) – Blaszczykowski (46. Azzaoui), Mayoral (64. Knoche), Caligiuri (46. Donkor) – Dost.
Tore: 0:1 (85.) Rodriguez (Foulelfmeter)
Zuschauer: 1600.
Schiedsrichter: Kaspar Sjöberg (SWE).

von Marcel Westermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell