Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Osterspaziergang nach Europa!

Bundesliga Osterspaziergang nach Europa!

Am Ende war‘s ein Osterspaziergang nach Europa: Mit einem 3:1 (2:0) beim Hamburger SV machte der VfL am Samstag den Sprung ins internationale Geschäft perfekt. Ivan Perisic, Kevin De Bruyne und Ivica Olic trafen für Wolfsburgs Fußball-Bundesligisten, dem eine konzentrierte und solide Leistung reichte, um den leichtesten Auswärtsdreier der Saison einzusacken. Für die bis in den Fremdschäm-Bereich schwachen Hamburger traf Ivo Ilicevic.

Voriger Artikel
Gustavo fliegt wieder
Nächster Artikel
VfL endlich wieder international dabei

Europa, wir kommen! Naldo (r.) und Ivan Perisic (M.) jubeln über den 3:1-Erfolg des VfL beim erschreckend schwachen Hamburger SV.

Quelle: dpa

Dass der HSV kurzfristig seine Abwehr hatte umbauen müssen, spielte dem VfL dabei schnell in die Karten. In der allgemeinen Verwirrung hielt sich Torwart René Adler offenbar für einen Verteidiger - sein sinnfreier Ausflug erleichterte nach nur gut 90 Sekunden die Wolfsburger Führung erheblich.

Beeindruckend für die 56.300 Zuschauer war danach höchstens noch der außergewöhnlich hübsche Sonnenuntergang hinter der Westribüne - das Spiel war es zumindest aus HSV-Sicht nicht mehr. Auf allen zehn Feldspieler-Positionen war der Dino schlechter besetzt als der VfL, und in fast jedem Moment war das zu merken - es lag eine bleierne, bedrückende Trauer über dem Stadion. Dass es Wolfsburg bis zur Pause bei einem weiteren Tor beließ, wirkte wie Pietät. Direkt nach der Pause traf der VfL dann doch nochmal - der HSV zeigte dabei ein Abwehrverhalten, für das du in der Altsenioren-Kreisliga von deinen Teamkollegen mordlüsterne Blicke erntest.

Gefordert war der VfL dann nur noch einmal: Er musste wach werden, nachdem er sich hatte einlullen lassen und der HSV plötzlich traf. Das gelang ihm, Pfosten und Latte (Doppel-Pechvogel Luiz Gustavo sah auch noch Gelb-Rot) verhinderten einen höheren Sieg. Und das gegen einen Gegner, der in dieser Verfassung erhebliche Schwierigkeiten im Abstiegskampf bekommen wird - und zwar im Abstiegskampf der 2. Liga 2014/15.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel