Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Olic wird uns nach Brasilien schießen“

VfL Wolfsburg „Olic wird uns nach Brasilien schießen“

Jetzt soll es Ivica Olic richten. Der angeschlagene VfL-Stürmer steht beim Playoff-Rückspiel gegen Island heute wie Teamkollege Ivan Perisic wohl in der kroatischen Startelf und will seine Nationalmannschaft zur WM nach Brasilien führen. Abwehr-Routinier Joe Simunic: „Ivi wird uns nach Brasilien schießen.“

Voriger Artikel
Wolfsburgs Caligiuri ist ein Nürnberg-Schreck
Nächster Artikel
Diego vor Comeback

Kroatiens Hoffnungsträger: Nach dem 0:0 auf Island (l. Ari Freyr Skulason) steht für Ivica Olic (M.) und Co. heute das Rückspiel an.

Quelle: dpa

Beim 0:0 im Hinspiel auf Island wirbelte Olic auf der rechten Außenbahn. Da könnte er auch heute spielen, zusammen mit seinem VfL-Kollegen Perisic als Flügelzange den Ex-Wolfsburger Mario Mandzukic im Sturmzentrum mit Bällen versorgen.

„Wir müssen sofort angreifen und ihnen die Luft abschnüren. Wir müssen ein frühes Tor erzielen, so dass wir die Kontrolle übers Spiel bekommen“, weiß Olic, worum es geht - und fordert: „Wir waren in Island die bessere Mannschaft, aber wir hatten nicht genügend Torchancen. Dass der Gegner selbst nicht eine Möglichkeit hatte, sollte uns Sicherheit geben. Aber wir müssen genauer spielen.“

Olic erwartet kein einfaches Spiel, sagt: „Die Isländer werden wieder einen Bus vor ihr Tor stellen. Wir sollten aus der Distanz schießen - genügend Leute, die das können, haben wir.“ Zweifel daran, dass es für die WM reicht, hat Olic nicht: „Ich bin ein großer Optimist. Island ist gut, aber nicht weltklasse. Ich bin sicher, dass wir mehr als ein Tor schießen. Und am Ende werden wir jubeln.“

Damit‘s klappt, hat der kroatische Verband extra noch eine Prämie von einer halben Million Euro für jeden Spieler ausgelobt. Doch das Geld, sagt Olic, spiele heute Abend in Zagreb keine Rolle. „Ehrlich gesagt wird keiner von uns über diese Prämie nachdenken. Die meisten von uns spielen im Ausland und sind finanziell abgesichert“, so der VfL-Angreifer. „Geld wird keine Motivation sein. Meine Gier nach der WM ist groß, und wenn vor dem Spiel jemand in die Kabine kommt und meine Kontonummer für eine Überweisung haben will, werde ich mit der gleichen Einstellung auf den Rasen gehen wie zuvor.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel