Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Olic ist zurück

VfL Wolfsburg Olic ist zurück

Gute Nachrichten für Dieter Hecking: Der VfL-Trainer konnte gestern wieder auf Tor-Opa Ivica Olic (Knieprobleme) und Junior Malanda (Schmerzen im Oberbauch) bauen.

Voriger Artikel
Allofs: Brandt soll nichts zum Anbrennen bringen
Nächster Artikel
Brandt: Startelf-Debüt in Wolfsburg?

Wieder im Mannschaftstraining: VfL-Stürmer Olic.

Quelle: Photowerk

Während Malanda am Mittwoch nicht trainieren konnte, war Olic zumindest in der ersten Einheit des Tages auf dem Platz. Nach dem Training gestern sagte er: „Mir geht es besser. Ich hatte keine Schmerzen und hoffe, dass das so bleibt.“

Beim Trainingsspielchen wirkte Wolfsburgs Top-Torjäger allerdings in der B-Elf mit. In der vermeintlichen Startelf fürs Leverkusen-Spiel gab Bas Dost die einzige Sturmspitze. In der Innenverteidigung ersetzte - wie erwartet - Naldo dann Timm Klose. Der Brasilianer hatte am vergangenen Wochenende eine Gelb-Sperre abgebrummt.

Eine weitere Änderung könnte es morgen gegen Leverkusen hinten rechts geben. Denn da ließ Hecking gestern Christian Träsch statt Patrick Ochs ran.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel