Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Olic ist zurück

VfL Wolfsburg Olic ist zurück

Gute Nachrichten für Dieter Hecking: Der VfL-Trainer konnte gestern wieder auf Tor-Opa Ivica Olic (Knieprobleme) und Junior Malanda (Schmerzen im Oberbauch) bauen.

Voriger Artikel
Allofs: Brandt soll nichts zum Anbrennen bringen
Nächster Artikel
Brandt: Startelf-Debüt in Wolfsburg?

Wieder im Mannschaftstraining: VfL-Stürmer Olic.

Quelle: Photowerk

Während Malanda am Mittwoch nicht trainieren konnte, war Olic zumindest in der ersten Einheit des Tages auf dem Platz. Nach dem Training gestern sagte er: „Mir geht es besser. Ich hatte keine Schmerzen und hoffe, dass das so bleibt.“

Beim Trainingsspielchen wirkte Wolfsburgs Top-Torjäger allerdings in der B-Elf mit. In der vermeintlichen Startelf fürs Leverkusen-Spiel gab Bas Dost die einzige Sturmspitze. In der Innenverteidigung ersetzte - wie erwartet - Naldo dann Timm Klose. Der Brasilianer hatte am vergangenen Wochenende eine Gelb-Sperre abgebrummt.

Eine weitere Änderung könnte es morgen gegen Leverkusen hinten rechts geben. Denn da ließ Hecking gestern Christian Träsch statt Patrick Ochs ran.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.