Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Olic-Zukunft: Auch der HSV ist immer noch im Spiel

VfL Wolfsburg Olic-Zukunft: Auch der HSV ist immer noch im Spiel

Die Anzeichen dafür, dass Ivica Olic den VfL am Saisonende verlässt, mehren sich. Vor dem Länderspiel mit Kroatien in der Schweiz bekräftigte der Stürmer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten, dass ihn ein Wechsel nach England am meisten reize. Allerdings spielt plötzlich auch der Hamburger SV wieder eine Rolle in seinen Gedanken.

Voriger Artikel
Heute in St. Gallen: VfL-Duo gegen VfL-Duo
Nächster Artikel
Rot-Flut: Allofs fordert mehr Cleverness

Gestern erst in Zagreb, dann in St. Gallen: VfL-Stürmer Ivica Olic ist mit der kroatischen Nationalmannschaft unterwegs.

Eigentlich wollte sich Olic bereits entschieden haben, wie es mit ihm weitergeht. Dass es nun doch länger dauert, liegt offenbar an neuen Angeboten aus der Bundesliga. „Es gibt mehrere Optionen in Deutschland, sodass ich noch ein bisschen länger warte. Auch mein ehemaliger Verein, der HSV, ist im Spiel“, sagte der 34-Jährige kroatischen Medien - und schloss eine Rückkehr nach Hamburg nicht aus: „Sag niemals nie. Aber ich werde mich noch in diesem Monat entscheiden.“

Die Tendenz gehe aber weiterhin zu einem Wechsel nach England. Das bekräftigte Olic auch bei Interviews in der Heimat. „Die Wahrheit ist, dass es viele Gerüchte gab - über die USA oder Dubai zum Beispiel. Aber England ist immer noch meine erste Wahl. Stoke City zeigt großes Interesse. Und ich kann mich nur wiederholen: Es wäre schön, gegen Manchester United, Liverpool und andere große englische Vereine zu spielen“, so der Tor-Oldie, dessen Vertrag beim VfL im Sommer ausläuft und der ein Angebot zur Verlängerung um ein Jahr mit der Option auf ein weiteres vorliegen hat.

Es klingt, als ob er es nicht annimmt, allerdings versichert Olic über den Stand der Entscheidung: „Die Gespräche mit Stoke waren sehr ernst, aber noch ist nicht alles fix. Unterschrieben habe ich dort noch nicht.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel