Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Obwohl er fit ist: Bendtner wieder nicht im Kader

VfL Wolfsburg Obwohl er fit ist: Bendtner wieder nicht im Kader

Und wieder ist er nicht im Kader! Obwohl Nicklas Bendtner seine Leistenentzündung überstanden hat, wird er auch heute gegen Heidenheim nicht spielen. Für den Stürmer reicht es im Moment beim VfL einfach nicht, dabei hat er viel höhere Ansprüche.

Voriger Artikel
Nur dreimal ging es schief
Nächster Artikel
Cool und souverän: VfL gewinnt mit 4:1

Nicklas Bendtner

Quelle: Photowerk (he)

Das Abschlusstraining machte Bendtner gestern noch mit. In den Mannschaftsbus, der die 18 Spieler des Pokalkaders ins Hotel fuhr, saß er aber wieder nicht. An seiner Verletzung lag es diesmal nicht. „Es war keine schwerwiegende Verletzung. Nicklas ist schmerzfrei und einsatzfähig“, hatte Trainer Dieter Hecking kurz vor dem Training noch gesagt.

Damit fehlt Bendtner nun zum vierten Mal in Folge im VfL-Kader. Dabei sind die eigenen Ansprüche ganz andere. „Ich weiß, dass ich in Europa einen bekannten Namen habe“, sagt Bendtner in der Sport-Bild. „Aber um auch ein großer Spieler zu werden, muss ich spielen, mit meinem Klub erfolgreich sein und auch Titel gewinnen, dabei Tore schießen und das Vertrauen der anderen gewinnen. Daran arbeite ich.“

Der VfL soll ihm dabei helfen, die Kurve in der geknickten Karriere zu bekommen. „Man muss sich jedes Jahr neue Ziele setzen. Wir wollen uns in diesem Jahr für die Champions League qualifizieren“, so Bendtner, der mit dem FC Arsenal in der Königsklasse spielte. „Ich weiß, wie besonders es ist, in dem Wettbewerb spielen zu können. Dabei will ich meinem Klub helfen.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel