Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neun Pokalhelden sind wieder dabei

VfL Wolfsburg Neun Pokalhelden sind wieder dabei

Die neue Saison nach einem großen Titel - jetzt geht‘s wieder los. Nach der Meisterschaft 2009 begann die Folgesaison der Fußball-Bundesliga mit einem 2:0 gegen Stuttgart. Am Sonntag (15.30 Uhr) startet der VfL wieder zu Hause, diesmal gegen Frankfurt - und das mit fast der gleichen Elf, die am 30. Mai in Berlin den zweiten großen Titel der Klubhistorie geholt hatte.

Voriger Artikel
Man City hat eine De-Bruyne-Alternative
Nächster Artikel
Pokal-Knaller! VfL gegen die Bayern

Die Final-Startelf von Berlin: Neun VfLer laufen wohl wieder von Beginn an auf - Torwart Diego Benaglio ist verletzt (h. l.), Daniel Caligiuri (v. Mitte) muss wohl für Neuzugang Max Kruse weichen.

Quelle: imago sportfotodienst

Neun aus elf - die Wolfsburger Zahlen für Sonntag. Neun Spieler, die beim DFB-Pokalsieg in der Wolfsburger Anfangsformation aufliefen, werden voraussichtlich auch gegen die Eintracht wieder in der Startelf stehen. „Es gab keinen Grund, den Kader großartig durcheinanderzuwürfeln. Wir waren ja recht erfolgreich“, sagt VfL-Manager Klaus Allofs. Mit Koen Casteels wird morgen nur ein Neuer sicher beginnen, weil die Nummer 1 Diego Benaglio verletzt fehlt. Zudem wird wohl Max Kruse Daniel Caligiuri auf die Bank verdrängen.

Neu beim VfL ist dafür die Wahrnehmung als echte Spitzenkraft der Liga, als der große Bayern-Jäger. „Wir sind mehr gefordert als in der Vorsaison“, erklärt Allofs, der glaubt, dass die Gegner gegen den Pokalsieger und Vizemeister noch mehr Gas geben werden. „Mit einem guten Spiel gegen den VfL kann man viele positive Schlagzeilen machen“, weiß der 58-Jährige. „Aber wir sind darauf bestens vorbereitet.“

Die einzige Änderung im Vergleich zum 4:1-Pokalsieg bei den Stuttgarter Kickers wird‘s wohl auf der Doppelsechs geben. Luiz Gustavo hat sich fit gemeldet - und dann ist der Brasilianer eigentlich gesetzt. Dafür werden entweder Maxi Arnold oder Josuha Guilavogui weichen. Auch Ivan Perisic ist einsatzbereit, hat seine Magenprobleme überwunden.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell