Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nationalelf: Holt Löw heute VfLer Arnold?

VfL Wolfsburg Nationalelf: Holt Löw heute VfLer Arnold?

Am Samstag bestreitet der VfL sein Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga – gibt‘s zuvor noch eine Extraportion Motivation für Maxi Arnold? Gestern Abend hieß es, dass Wolfsburgs Top-Talent vor seinem Debüt in der deutschen A-Nationalmannschaft steht. Es geht um den Test am Dienstag in Hamburg gegen Polen.

Voriger Artikel
Gladbach: „Alle sind heiß drauf“
Nächster Artikel
Für Polak ist morgen Schluss beim VfL

Hat Maxi Arnold im Blick: Bundestrainer Jogi Löw ließ Wolfsburgs Top-Talent intensiv beobachten. Der VfL-Mittelfeldspieler hat in dieser Saison bereits siebenmal getroffen.

Zuletzt war der Mittelfeldspieler, der in dieser Spielzeit bereits sieben Tore gemacht hat, intensiv von den Verantwortlichen der Nationalelf beobachtet worden. Aus Beraterkreisen hieß es daraufhin, dass Arnold gute Chancen habe, gegen die Polen im Kader zu stehen.

Klar ist: Bundestrainer Jogi Löw gibt heute Mittag laut DFB seinen Kader für die Polen-Partie bekannt und wird zudem verraten, welche Spieler den vierten WM-Titel in Brasilien holen sollen. Bis zu 30 Spieler kann Löw in sein vorläufiges Aufgebot berufen, bevor er spätestens am 2. Juni auf 23 Akteure reduzieren muss. Fakt ist: Die Bayern- und Dortmund-Stars werden gegen Polen fehlen, weil beide Klubs am übernächsten Samstag das Pokalfinale in Berlin bestreiten. Zudem werden auch die England-Legionäre noch nicht dabei sein.

Neben Arnold wurden auch Wolfsburgs Abwehrtalent Robin Knoche („Wenn es so kommt, freue ich mich riesig“)Chancen auf sein A-Elf-Debüt eingeräumt. Allerdings: Größer seien die von Arnold. Der sagte gestern Mittag: „Ich weiß von nichts.“

Ende des vergangenen Jahres hatte der 19-Jährige in der U-21-Nationalelf debütiert – und sich gestern noch auf die VfL-Mannschaftsfahrt in der nächsten Woche auf Mallorca gefreut. Doch möglicherweise bekommt er heute einen guten Grund geliefert, um diese Tour doch abzusagen.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel