Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Naldo verlängert bis 2016

VfL Wolfsburg Naldo verlängert bis 2016

Wie geplant hat Naldo gestern seinen 2015 auslaufenden Vertrag beim VfL verlängert. Etwas überraschend ist, dass der neue Kontrakt nur bis 2016 läuft. Allerdings besteht die Chance auf eine längere Zusammenarbeit zwischen dem Abwehrchef und Wolfsburgs Fußball-Bundesligist.

Voriger Artikel
Mallorca adé, jetzt gibt‘s Urlaub
Nächster Artikel
Vorbild Götze

Verlängert: VfL-Abwehrspieler Naldo hat am Freitag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 unterzeichnet.

Quelle: Archiv

Naldo bleibt bis mindestens 2016 – „natürlich wäre es besser gewesen, gleich bis 2017 zu verlängern“, sagt Naldo. „Aber ich freue mich über den neuen Vertrag. Ich bin mir sehr sicher, dass es danach weitergehen wird, wenn ich gesund bleibe und der Mannschaft viel geben kann.“

Eine klare Option wie eine automatische Verlängerung bei einer gewissen Anzahl von Spielen habe der Brasilianer zwar nicht im Vertrag. Aber auch Klaus Allofs spricht von einer Vereinbarung, die man getroffen habe. „Bis 2016 ist er fest bei uns, der Rest kann sich entwickeln. Wir würden einen Weg finden, wie wir dann weiter zusammenarbeiten“, so der VfL-Manager, der die Verlängerung nach dem Bleiben von Stürmer-RoutinierIvica Olic als „weiteren wichtigen Baustein in der Kaderplanung“ bezeichnet.

Mindestens noch zwei Jahre beim VfL – Naldo hat in dieser Zeit große Ziele. „Diese Saison war gut, aber in der nächsten wollen wir viel besser spielen. Mein Ziel ist es, dass wir uns für die Champions League qualifizieren und vielleicht ins Pokalfinale nach Berlin kommen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir beides in der nächsten Saison schon erreichen“, so der Verteidiger.

Einfach werde das freilich nicht. „In der vergangenen Saison war Wolfsburg eine positive Überraschung in der Bundesliga. Nun sind die Erwartungen, die auf uns liegen, größer“, so Naldo, der die eine oder andere Verstärkung für den Kader gern sehen würde: „Wir haben eine gute Mannschaft. Aber wenn starke Spieler kommen, freut es mich.“

rs

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel