Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Naldo ist jetzt Logen-Besitzer

VfL Wolfsburg Naldo ist jetzt Logen-Besitzer

Der VfL will in dieser Saison wieder zur Heim-Macht in der VW-Arena werden und Naldo will, dass seine Familie und Freunde dabei die beste Sicht auf den Platz genießen. Wolfsburgs brasilianischer Abwehrchef ist seit dieser Saison stolzer Logen-Besitzer im eigenen Stadion.

Voriger Artikel
Diese Baustellen muss Hecking jetzt anpacken
Nächster Artikel
Vieirinha: Lambo für Tore

Spaß auf der Tribüne: Naldo mit seiner Frau Carla und Töchterchen Liz.

Dabei denkt der 30-Jährige vor allem an seine Familie und seine Freunde: „Wir haben oft Besuch aus Brasilien oder auch aus Deutschland da - für sie ist das. Und für die Kinder, damit sie im Winter nicht draußen auf der Tribüne sitzen müssen. Ich brauche immer viel Platz.“

Schon zu seiner Zeit bei Werder Bremen hatte Naldo überlegt, seine Familie in einer Loge im Weserstadion unterzubringen. „Aber in Bremen waren die Logen immer besetzt.“ Als der zweifache Familienvater im vergangenen Sommer nach Wolfsburg gewechselt war, überlegte er gemeinsam mit seiner Frau Carla erneut - und fragte beim VfL an. „Ich habe mit den Verantwortlichen gesprochen, und jetzt hat‘s geklappt“, so Naldo happy.

Noch ist die Familien-Herberge in der VW-Arena nicht komplett eingerichtet, aber der Brasilianer verrät: „Da kommen Fotos an die Wand - auch von meinen Kindern.“ Jetzt müssen Naldo und der VfL nur noch dafür sorgen, dass im Wolfsburger Stadion auch wieder gezaubert wird - seine Familie hat dann allerbeste Sicht.

Kurios: Naldo ist nach Landsmann Diego der zweite VfLer, der eine Loge in der Arena mietet. Der Spielmacher hatte vor zwei Jahren den Raum mit der Nummer 1 - ganz in der Nähe der Nordkurve. Naldo hat jetzt die Loge Nummer 3, also fast nebenan.

hot/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel