Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Morgen dabei? Perisic steht vorm Comeback!

VfL Wolfsburg Morgen dabei? Perisic steht vorm Comeback!

Endlich den ersten Sieg in der Fußball-Bundesliga-Saison eingefahren - aber zurücklehnen ist beim VfL nicht drin. Morgen bei den noch sieglosen Berlinern will Wolfsburg nachlegen. Dabei muss Trainer Dieter Hecking erneut auf Maxi Arnold (Grippe) verzichten. „Es wird für ihn nicht reichen“, so Hecking.

Voriger Artikel
4:1 gegen Leverkusen: Endlich der erste Sieg!
Nächster Artikel
Hecking: „Aaron Hunt muss noch seinen Weg finden“

Wieder fit: VfL-Offensivmann Ivan Perisic.

Aber dafür drängt sich Ivan Perisic wieder auf! Gestern im Training machte der kroatische Nationalspieler nach seiner Schulter-OP in der Vorbereitung einen bärenstarken Eindruck. Hecking lobte: „Er könnte auch von Anfang an spielen, so heiß ist er.“ Die Verletzung hat der Offensivmann komplett auskuriert. Hecking weiter: „Ich habe schon in den vergangenen Tagen viel Gutes gehört von meinem Trainerstab über Ivan. Er ist will so schnell wie möglich wieder zur Mannschaft stoßen. Es ist durchaus möglich, dass er mit uns nach Berlin fährt.“

Auch am Tag nach dem wichtigen und tollen Heimsieg gegen Leverkusen war Hecking weit davon entfernt, in Euphorie zu verfallen. Der Trainer weiß: Es war erst ein erster Schritt in die richtige Richtung. In Berlin soll es den zweiten geben. „Wenn wir die drei Punkte holen wollen, müssen wir uns weiter steigern“, fordert Wolfsburgs Trainer. „Die Hertha steht unter Druck, weil sie noch kein Spiel gewonnen, aber dafür ein Haufen Gegentore bekommen hat.“

Am Freitag hatten die Hauptstädter ein glückliches Remis in Freiburg geholt. Hecking warnt: „Da kommt eine Mannschaft, die ähnlich unter Druck steht wie wir es vor dem Bayer-Spiel waren. Das macht die Berliner sehr gefährlich.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel