Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mittelfeldspieler Peszko kostet nur 500.000 Euro

Polen-Schnäppchen vor Unterschrift? Mittelfeldspieler Peszko kostet nur 500.000 Euro

Steht der VfL vor der Verpflichtung des polnischen Mittelfeldspielers Slawomir Peszko? In dessen Heimat wird jedenfalls fest mit einem Wechsel zum Wolfsburger Fußball-Bundesligisten gerechnet.

Voriger Artikel
Der WM-Traum begann für mich im Kindergarten
Nächster Artikel
Termin als großes Problem – Testspiel auch in Kaiserslautern

Am Wochenende gewann der 25-Jährige mit Lech Posen die Meisterschaft. Bei der Feier sagte er: „Ich würde gern in der Champions-League-Qualifikation mitspielen, aber mich reizt ein Verein aus dem Westen. Diese Chance sollte man nutzen.“ Die Verhandlungen mit dem VfL sollen sehr weit sein.
Peszko wäre ein Schnäppchen. Denn durch eine Ausstiegsklausel kostet er nur 500.000 Euro Ablöse. Sein Berater Jaroslaw Kolakowski: „Slawomir ist bereit für die Bundesliga.“
Peszko würde ins Anforderungsprofil des VfL passen. In Posen spielte er in der abgelaufenen Saison als rechter Außenstürmer, erzielte acht Tore und bereitete elf vor.
Für dieselbe Position oder den linken Flügel hat der VfL Marko Arnautovic im Visier. Das Problem: Der Österreicher gilt als schwieriger Charakter. Eine Geschichte, die man sich in Italien erzählt: In der vergangenen Saison lieh er sich den Bentley seines Inter-Kollegen Samuel Eto’o aus und düste damit durch Mailand – bis er den Wagen bei einem Unfall zu Schrott fuhr.
Der VfL plant den Kader – und macht jetzt auch auf Ashkan Dejagah Druck: In den nächsten Tagen soll er endlich entscheiden, ob er das Vertragsangebot annimmt.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.