Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
McClarens erstes Ziel: Dzeko soll bleiben

Noch ist kein Angebot da McClarens erstes Ziel: Dzeko soll bleiben

Steve McClaren hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: „Das Erste, was wir tun sollten, ist, Edin Dzeko bei uns zu halten“, sagte der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg gestern. Das allerdings kann er erst ab Dienstag versuchen – wenn die 40-Millionen-Frist abgelaufen ist.

Voriger Artikel
Englisch wird die neue VfL-Sprache
Nächster Artikel
Am 1. Juli lernen die Spieler ihren neuen Trainer kennen

Es wird knapp: Zahlt bis Montag kein Verein die 40 Millionen Euro, soll Edin Dzeko beim VfL bleiben.

Quelle: Photowerk (bb)

Bis Montag, 24 Uhr, sind dem VfL die Hände gebunden. Zahlt ein Verein die festgeschriebene Summe, ist der Stürmer weg. Bis gestern war in Wolfsburg kein schriftliches Angebot eingetroffen.

Und so langsam wird es knapp. Dzekos Berater Irfan Redzepagic schildert die Lage so: „Wir führen Gespräche mit mehreren Vereinen und glauben an einen Wechsel.“ Vor allem englische (Manchester City und United, Tottenham, Chelsea, Liverpool) und italienische Vereine (AC Mailand, Juventus Turin) sind interessiert.

Doch mit dem Mega-Transfer wird’s knapp. Mit jedem vergangenen Tag wird die Chance größer, dass es kein Angebot innerhalb der Frist gibt. Und dann? McClaren will um Dzeko kämpfen. „Edin ist weltklasse und sehr wichtig für uns. Wenn du einen der besten Stürmer hast, musst du ihn behalten“, fordert der Engländer. Dafür will der VfL alles tun.

„Ein Transfer wäre nach dem 31. Mai frei verhandelbar. Wir geben ihn dann auf keinen Fall billiger ab als vor Ablauf der Frist“, versucht Manager Dieter Hoeneß Interessenten abzuschrecken. Und McClaren will das Gespräch mit dem abwanderungswilligen Star suchen. „Mal sehen, was sich da machen lässt. Wir wollen ihn nicht verlieren“, so der Coach.

Gibt’s wie im Vorjahr ein Wechsel-Verbot für Dzeko? Sauer wäre sein Berater nicht. „Ich kann verstehen, dass der VfL seinen Besten halten will. Wir orientieren uns an der Vereinbarung bis Ende Mai“, verspricht Redzepagic.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.