Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mannschaftsfoto ohne drei Nachwuchs-Profis

VfL Wolfsburg Mannschaftsfoto ohne drei Nachwuchs-Profis

Klick-klick - die VfL-Profis stellten sich am Donnerstag nach dem Training zum neuen Mannschaftsfoto auf. Nicht dabei war Maxi Arnold, der nach der U-21-EM erst am Freitag wieder zum Team stößt. Neben Arnold fehlten auch die Nachwuchskräfte Oskar Zawada, Sebastian Stolze und Moritz Sprenger.

Voriger Artikel
Reif für Europa? Hecking macht den Ajax-Test
Nächster Artikel
Lob für Kruse und Guilavogui

Der VfL Wolfsburg 2015/16: Das neue Mannschaftsfoto.

Das Nachwuchs-Trio darf auch nicht mit ins Trainingslager nach Donaueschingen. Dass Zawada, Sprenger und Stolze nicht dabei seien, „hängt mit dem Testspiel unserer U 23 in Amsterdam zusammen. Wir werden noch ein weiteres Mannschaftsfoto machen, dann sind diese Spieler auch dabei“, erklärte Manager Klaus Allofs.

Ins zweite Trainingslager aber nimmt Dieter Hecking sie nicht mit, dabei hatten sie im ersten Vorbereitungscamp noch zum Kader gehört. Die Talente Onel Hernandez, Robin Ziegele und Amara Condé jedoch sind weiterhin bei den Profis dabei. „Wir wollen nicht mit einer zu großen Gruppe ins Trainingslager fahren“, begründete der VfL-Trainer, der mit den Leistungen von Sprenger und Stolze zuletzt nicht zufrieden gewesen sein soll. Hecking: „Moritz und Sebastian durften sich über einen längeren Zeitraum zeigen. Wir sind der Meinung, dass jetzt andere Nachwuchsspieler die Chance bekommen sollen.“

Und warum darf Angreifer Zawada nicht wieder mit? „Bei unserer Konkurrenzsituation im Sturm hat er vielleicht nicht die Spielanteile, die er braucht. Er muss sich jetzt bei der U 23 zeigen, wo er hauptsächlich spielen soll.“

Stolze und Sprenger, die in der vergangenen Saison bei den Profis trainiert und bei der U 23 gespielt hatten, könnten nach dem Donaueschingen-Trainingslager jedoch zu den Profis zurückkehren, deutete der Trainer an.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell