Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neue Chance: Der VfL plant mit Robin Knoche

VfL Wolfsburg Neue Chance: Der VfL plant mit Robin Knoche

Wolfsburg. Robin Knoche und der VfL Wolfsburg - endet dieses Kapitel in diesem Sommer oder nimmt der Innenverteidiger den Kampf um einen Stammplatz bei den Wolfsburgern an? Vor wenigen Tagen hatte der 24-Jährige seine Zukunft offen gelassen. „Ich beschäftige mich damit derzeit nicht“, sagte er.

Voriger Artikel
Allofs dementiert: Keine Ausstiegsklausel für Draxler
Nächster Artikel
Einer ist schon weiter: Allofs lobt die EM-Fahrer

Bekommt Robin Knoche (r.) beim VfL eine neue Chance? Manager Klaus Allofs plant zumindest mit dem 24-Jährigen.

Quelle: Imago

Ein Bekenntnis zum VfL sieht anders aus. Jetzt bezieht Manager Klaus Allofs Stellung und wünscht sich einen Verbleib des Eigengewächses.

„Eine Planung ohne ihn war nie ein Thema. Die Medien haben ihm zuletzt einen Wechsel nahegelegt, aber ich sehe das anders. Nach dem Abgang von Naldo hat sich eine neue Situation in der Innenverteidigung ergeben“, sagt der Manager.

Die letzte Saison war keine einfache für Knoche. Am Duo Naldo/Dante kam er nicht vorbei, ließ nur selten mal sein Können aufblitzen. An die überwiegend guten Leistungen der Vorsaison konnte er nicht anknüpfen. Dennoch denkt Allofs nicht über einen Verkauf Knoches nach. „Er hat bei uns weiterhin die Chancen Stammspieler zu werden. Wir wollen ihn nicht abgeben. Wir sehen Robin als wichtigen Spieler“, betont der Manager, der von Knoche selbst auch noch kein Zeichen bekommen hat, dass er selbst die Zusammenarbeit mit dem VfL beendeen möchte.

Ein Transfer von Jeffrey Bruma könnte Knoche jedoch Zweifeln lassen, ob seine Zukunft tatsächlich beim VfL liegt. Denn, mit Bruma und Dante wäre die Konkurrenz in der Innenverteidigung ziemlich groß.

mwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell