Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Malandas Fehlschuss: „Der Ball war zu schnell“

VfL Wolfsburg Malandas Fehlschuss: „Der Ball war zu schnell“

Am Ende war‘s wie immer, der VfL hat beim FC Bayern verloren, mit 1:2 mussten sich die Wolfsburger gestern im Eröffnungsspiel der neuen Fußball-Bundesliga-Saison geschlagen geben. Aber: Das schönste Tor schoss das Team von Coach Dieter Hecking. Und: Es hätte noch eins mehr sein müssen.

Voriger Artikel
Schade: Diesmal war für den VfL sogar was drin
Nächster Artikel
Zehn Jahre nach dem Aus: Herr Pander, wie war das eigentlich?

Unfassbares Pech: Erst traf Junior Malanda die Latte, dann versprang ihm vorm leeren Tor der Ball – er konnte es nach Abpfiff nicht fassen.

Es war eine unglaubliche Szene in der 79. Minute, als Junior Malanda den Ball frei aus einem halben Meter (!) am Kasten vorbeisetzte. Hecking fiel am Spielfeldrand auf die Knie – und sagte nachher: „Er ist einer der jüngsten Spieler im Kader, für ihn ist es schade. Er war im richtigen Moment da – und wenn wir das 2:2 gemacht hätten, hätten wir vielleicht noch etwas mitnehmen können.“ Malanda selbst war untröstlich: „Es tut mir leid für meine Mannschaft. Ich habe das 2:2 verpasst. Der Ball war zu schnell, ich konnte nicht mehr reagieren.“

Das hat am Ende mal wieder den Unterschied ausgemacht: Die Bayern nutzten ihre Chancen eiskalt aus, der VfL nicht. „Wir hatten die Möglichkeiten, den entscheidenden Punch zu setzen“, erklärte Hecking. „Das haben uns die Bayern voraus, das ist der kleine Unterschied, der uns noch fehlt.“

Auch wenn das gestern sicher kein Trost war: Das 1:2 durch Ivica Olic war das schönste Tor des Abends. Der Kroate zirkelte den Ball in seinem 200. Bundesliga-Spiel wunderschön von der Strafraumgrenze in den Winkel. „Das Tor hat uns wieder nach vorn gebracht, danach hatten wir wieder gute Momente“, lobte der Ex-Bayer, dem auch die ersten 30 Minuten in der ersten Hälfte gut gefallen hatten.

Was dem Kroaten allerdings nicht schmeckte: „In den letzten 15 Minuten vor der Pause haben wir uns zurückgezogen und die Bayern spielen lassen. Da sind wir nicht so gut ins Pressing gegangen.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel