Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Luiz Gustavo: Sein Berater gibt sich genervt

VfL Wolfsburg Luiz Gustavo: Sein Berater gibt sich genervt

Er sagt nicht ja, er sagt nicht nein - aber er tut so, als würde ihn das ganze Thema ziemlich nerven: Spielerberater Roger Wittmann hat sich gestern erneut zu einem möglichen Wechsel seines Schützlings Luiz Gustavo zum Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg geäußert.

Voriger Artikel
Klopp zieht aus, Hecking zieht ein
Nächster Artikel
Der VfL kämpft weiter um Luiz Gustavo

Noch mittendrin und voll dabei: Luiz Gutsavo mit seinen Bayern-Kollegen David Alaba (l.) znd Rafinha (r.)

Dass der VfL öffentlich sein Interesse an dem Bayer-Star bekundet hat, scheint Wittmann entgangen zu sein. „Da ist überhaupt nichts dran“, behauptete er gestern sogar gegenüber Sport1. Und er wolle das darum „nicht ernst nehmen“.

Das ist natürlich Unsinn - möglicherweise hat Wittmann Angst, dass die Transfergerüchte dem Marktwert seines Schützlings schaden können. Denn er sagt auch: „Wir haben den Spieler nicht auf den Markt gebracht. Wenn, dann müsste das der FC Bayern machen.“ Der FCB hat sich dazu aber noch nicht geäußert, auch Wittmann kann darum nur spekulieren, was der neue Bayern-Trainer Pep Guardiola vorhat. „Er würde Luiz nicht einfach wegschicken“, glaubt Wittmann.

Berichte, nach denen sich die Bayern einen Wechsel des 25-jährigen Brasilianers vorstellen können, hatten die Transfergerüchte in dieser Woche befeuert. Englische Klubs (neben Chelsea auch Arsenal) sollen interessiert sein, der VfL Wolfsburg hat aber als bisher einziger Klub sein Interesse bestätigt.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.