Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lopes: Comeback auf dem Platz

VfL Wolfsburg Lopes: Comeback auf dem Platz

Das sah doch schon ganz gut aus: Felipe Lopes trainiert erstmals nach seinem Schlaganfall im vergangenen Sommer wieder auf dem Platz. Der Innenverteidiger des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten hofft, dass er Ende März wieder voll einsteigen kann.

Voriger Artikel
Allofs: „Anstoßzeiten kein Tabuthema“
Nächster Artikel
Brandt zurück zum VfL? „Alles ist möglich“

Da ist er wieder: Felipe Lopes kann nach schweren Wochen und Monaten wieder auf dem Platz üben.

Felipe ist fast wieder zurück - nach seinen Übungen mit Rehatrainer Oliver Mutschler strahlte der Brasilianer, der schwere Wochen und Monate hinter sich hat. „Ich fühle mich sehr gut. Dass ich wieder auf dem Platz trainieren kann, ist fantastisch. Ich habe mit einigen meiner Mannschaftskollegen gesprochen und gesagt: Ich fühle mich wie ein 18-jähriger Spieler.“

Alle Medikamente konnte der 27-Jährige noch nicht absetzen. Aber: „Ende März habe ich in Berlin eine Abschluss-Untersuchung. Danach hoffe ich, sie weglassen zu dürfen und voll einsteigen zu können“, so der Innenverteidiger, dem Manager Klaus Allofs in Aussicht gestellt hatte, dass sein im Sommer auslaufender Vertrag um ein Jahr verlängert wird. Felipe: „Mit Allofs habe ich noch nicht gesprochen. Ich muss zunächst abwarten, wie mein Körper auf die Belastung reagiert.“

Probleme hat er nach der erlittenen Sehstörung noch mit den Augen. „Aber auch die werden besser“, freut sich der VfL-Profi. „Ich bin weiterhin optimistisch, dass ich zurückkommen kann. Die schlimmste Zeit habe ich hinter mir.“

Ende März will er zurück sein, dann bringt seine Frau Priscila Baby Bernardo zur Welt. Lopes voller Vorfreude: „Das wird ein schöner Monat für meine Familie und mich.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell