Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Lille kommt mit dem Stinkefinger-Trainer...

VfL Wolfsburg Lille kommt mit dem Stinkefinger-Trainer...

Vier Siege, drei Remis und nur eine Niederlage - VfL-Gegner OSC Lille hat einen tollen Start in die Ligue 1 hingelegt, ist hinter Olympique Marseille und Girondins Bordeaux Dritter in Frankreich. Einen großen Verdienst daran hat René Girard, der 60-jährige Trainer, der in Deutschland mal für richtig Ärger gesorgt hatte.

Voriger Artikel
Jetzt startet Allofs den Rodriguez-Poker
Nächster Artikel
Diese Pleite wurmt Köstner heute noch

Umstritten: Lille-Trainer René Girard.

Bei der Champions-League-Begegnung im Oktober 2012, als er noch Trainer in Montpellier war, hatte Girard nach dem Spiel dem damaligen S04-Trainer Huub Stevens den Stinkefinger gezeigt - und war gesperrt worden.

Auch in dieser Saison hatte Girard, der für Defensiv-Fußball steht und lieber 1:0 als 3:2 gewinnt, Ärger. Girard (wurde in Frankreich als Trainer und als Spieler Meister) hatte sich mit einem Schiedsrichter angelegt und musste daraufhin zwei Spiele seines Teams von der Tribüne aus beobachten.

In Wolfsburg muss er morgen neben Rio Mavuba auch auf Marcos Lopes und Jonathan Delaplace verletzungsbedingt verzichten. Dabei wiederum ist Ex-VfLer Simon Kjaer. Bei Twitter schrieb er gestern: „Es ist cool, meine alten Freunde in Wolfsburg wiederzusehen. Aber ich komme, um mit Lille ein gutes Ergebnis zu erzielen - und nur das zählt für mich.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel