Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Kutschke half mit: VfL holt diesen Tattoo-Torjäger

VfL Wolfsburg Kutschke half mit: VfL holt diesen Tattoo-Torjäger

Wolfsburg/Dresden. Das Transferfenster dieses Sommers hat gerade geschlossen - da schlägt der VfL schon für die nächste Saison auf dem Transfermarkt zu: Der Wolfsburger Fußball-Bundesligist hat sich U-21-Nationalspieler Marvin Stefaniak von Zweitligist Dynamo Dresden gesichert. Und Stefan Kutschke, ein Ex-Wolfsburger und aktueller Dresdner, half ein bisschen dabei mit...

Voriger Artikel
Keine Stammplatzgarantie für Vizekapitän Gustavo
Nächster Artikel
Caligiuri: Ich will so werden, wie ich war

Er ist ein Vorgriff auf die Zukunft: Der VfL gab am Mittwoch die Verpflichtung von Marvin Stefaniak bekannt. Der 21-Jährige kommt im nächsten Sommer von Dynamo Dresden und steht auf Tattoos.

Quelle: imago sportfotodienst

Eingetütet wurde der Transfer am vorletzten Freitag, als Dynamo in Wolfsburg ein Testspiel absolvierte. Aber der VfL hat den 21-jährigen Offensivmann schon viel länger auf der Liste.

„Wir haben uns über den VfL unterhalten. Marvin ist ein hochbegabter Junge - er hat ähnlich wie Maxi Arnold die Dresdner Fußballschule durchlaufen. Er war schon in der 3. Liga extrem stark, ist es jetzt auch in der 2. Liga und er wird es auch in der Bundesliga sein“, schwärmt Kutschke vom VfL-Neuzugang.

Stefaniak hat in den vergangenen Monaten einen fast kometenhaften Aufstieg hingelegt, war mit vier Toren und 17 Vorlagen maßgeblich am Aufstieg beteiligt und zeigt auch jetzt als Stammspieler und Vize-Kapitän konstant starke Leistungen.

Der Transfer ist ein Vorgriff auf die Zukunft: Wolfsburg nutzt eine Klausel, die es dem in Hoyerswerda geborenen Linksaußen ermöglicht, bereits im Sommer 2017 aus seinem bis 2020 gültigen Kontrakt bei Dynamo auszusteigen. Die Ablösesumme beträgt 1,5 Millionen Euro, Wolfsburg zahlt zusätzlich eine Art Vorkaufsgebühr - nur so konnte der VfL Stefaniak jetzt schon kriegen und gleichzeitig Gladbach und Leverkusen ausstechen. Der Vertrag in Wolfsburg läuft bis 2022.

Übrigens: Rein optisch ist Stefaniak fast schon bei den ganz Großen des Fußballs angekommen: Seinen Nacken ziert ein Kreuz mit Engelsschwingen. Das gleiche Tattoo tragen die Superstars David Beckham und Neymar (FC Barcelona). Beides Freistoßkünstler. Stefaniak liebt ebenfalls Standards: Am Sonntag beim 2:0 von Dynamo in Hannover hatte er einen Freistoß wunderbar verwandelt. Kutschke: „Bei uns ist er jetzt schon ein entscheidender Spieler. Wenn er in seinen gefährlichen Szenen jetzt noch Tore macht - dann ist er brutal gut.“

von Engelbert Hensel


+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell