Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Knoche will beim VfL zurück in die Startelf

VfL Wolfsburg Knoche will beim VfL zurück in die Startelf

Bei der U-21-EM in Tschechien lief es für VfL-Abwehrtalent Robin Knoche ein bisschen so wie in der vergangenen Fußball-Bundesliga-Saison. In Wolfsburg war er lange gesetzt, ehe er seinen Platz an Timm Klose verlor. Für die neue Saison will der Vizemeister noch einen Innenverteidiger holen. Aber Knoche juckt das nicht großartig.

Voriger Artikel
Ein Wahrenholzer auf den Spuren von Iron Maik
Nächster Artikel
Vorbereitung: Der VfL darf sich Zeit lassen

Jetzt ist Urlaub angesagt: Dann will U-21-Nationalspieler Robin Knoche beim VfL neu angreifen.

Naldo ist als Abwehrchef bei Trainer Dieter Hecking gesetzt, Klose durfte zuletzt neben dem Brasilianer ran - und Knoche (41 Pflichtspiele insgesamt) musste den Härtegrad der Ersatzbank testen. Und jetzt kommt ein weiterer Konkurrent (Antonio Rüdiger?) für die Abwehrzentrale dazu. Was macht Knoche? Gerüchte über einen Wechsel kamen auf. Der Wolfsburger, in der EM-Quali noch eine feste Größe in der deutschen U-21-Nationalelf, aber beim 0:5-Debakel am Samstag im EM-Halbfinale gegen Portugal wieder nur auf der Bank, geht damit ganz souverän um. Er sagt: „Die Situation ist nicht neu für mich, weil Konkurrenz hier immer da ist. Ich werde nicht wegrennen.“

Der gebürtige Braunschweiger, der beim VfL groß geworden ist, macht jetzt erst mal Urlaub. „Und dann haue ich mich wieder voll rein“, sagt der Abwehrmann. „Ich habe in Wolfsburg in den vergangenen beiden Jahren gute Leistungen gezeigt. Der Verein und der Trainer wissen, was sie an mir haben. Ich habe mir hier etwas erarbeitet.“

Lange hatte er konstant gut gespielt, sich aber mit dem Neapel-Spiel in der Europa League eine schwache Partie geleistet und seinen Platz neben Naldo daraufhin verloren. Er will ihn wieder zurück. Knoche: „Aber erst mal mache ich Urlaub, schalte dabei nach der langen Saison ab. Und dann wird wieder neu angegriffen.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell