Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Knoche lobt Neuzugang Bendtner

VfL Wolfsburg Knoche lobt Neuzugang Bendtner

Nach München durfte Nicklas Bendtner schon mal mit, aber im Kader war der neue VfL-Stürmer noch nicht. „Das war nie ein Thema, er sollte die Abläufe kennenlernen“, so Manager Klaus Allofs über den Dänen-Angreifer, der im Team gut ankommt.

Voriger Artikel
Sicher auf der Doppel-Sechs
Nächster Artikel
Scheidhauer: Deshalb will ich Wolfsburg verlassen

Darf er am Samstag für den VfL ran? Nicklas Bendtner (M.) hofft auf seine Premiere für Wolfsburg.

Gestern beim Laktattest hatte der Ex-Arsenal-Profi zwar ein bisschen zu kämpfen, aber der 26-Jährige biss auf die Zähne. „Gerade bei den läuferischen Sachen hat er positiv überrascht. Er hat gezeigt, dass er sich quälen kann“, lobte Robin Knoche. Der Wolfsburger Innenverteidiger weiter: „Er kämpft sich in die Mannschaft hinein.“ Auch innerhalb der Mannschaft kommt der Neuzugang offenbar gut an. „Wenn er fit ist, wird Nicklas für uns eine Verstärkung sein“, so Knoche. „Für ihn ist es eine Riesen-Motivation, wieder zurückzukommen“, sagt Allofs.

Bendtner selbst will sich noch nicht zu seinen ersten Tagen in seinem neuen Team äußern. „Ich rede erst, wenn ich spiele“, sagte er, nachdem er mit seinen neuen Kollegen nach München hatte reisen dürfen. Gut möglich, dass er das schon am Samstag macht, wenn er seine Premiere im VfL-Trikot gefeiert hat. Und die könnte es ausgerechnet gegen Eintracht Frankfurt geben. Mit dem Klub aus der Main-Metropole hatte er im Sommer lange verhandelt, doch eine Einigung konnte dabei nicht erzielt werden.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel