Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Klose: Premiere für die Mutter

VfL Wolfsburg Klose: Premiere für die Mutter

Erst war er verwirrt, dann war die Freude groß: Timm Klose hat den VfL gestern beim 3:1 in Paderborn in Führung geköpft - einen Tag nach seinem Geburtstag und mit seinem ersten Bundesliga-Tor für Wolfsburg. Aber den Treffer widmete der 27-Jährige einer ganz besonderen Person...

Voriger Artikel
VfL 3:1: Champions League klar, Kruse kommt
Nächster Artikel
Real? Chelsea? Juventus? Die Gegner gibt's am 27. August

Ein Tor für die Mutter: Timm Klose (r.) widmete seinen ersten Bundesliga-Treffer für den VfL seiner Mama.

Quelle: dpa

„Der war für meine Mama - ist ja Muttertag“, erklärte Klose schmunzelnd. Dabei schien es zunächst so, als ob Schiri Markus Schmidt den Treffer in der 16. Minute nicht anerkennen würde. Linienrichter Kai Voss hatte die Fahne gehoben, weil Luiz Gustavo im Abseits stand. Aber weil der Brasilianer weder am Ball dran war noch Keeper Lukas Kruse behinderte, ließ der Referee das Tor nach Rücksprache mit seinem Assistenten zu Recht doch gelten.

Klose schilderte die Szene so: „Ich habe gejubelt, aber als sich plötzlich alle weggedreht haben, habe ich bemerkt, dass da irgendwas sein muss. Aber ich war mir sicher, dass das ein reguläres Tor war.“ Der Schweizer sollte Recht behalten - und er legte mit diesem Treffer den Grundstein für den Sieg, der dem VfL am Ende die Teilnahme an der Champions League brachte. „Ich freue mich, dass wir das geschafft haben. Jetzt wollen wir in den verbleibenden zwei Spielen noch den zweiten Platz verteidigen.“

Klose hat aber noch ein anderes Ziel: die Rückkehr in die schweizerische Nationalelf. Nach der Partie in der Europa League in Neapel war Nati-Trainer Vladimir Petkovic in Wolfsburg. „Ich habe mit ihm gesprochen. Meine Einsätze jetzt bringen mich dort in eine gute Situation“, sagt der Verteidiger. Und nach Saisonende stehen noch zwei Länderspiele an. Klose schmunzelnd: „Ich habe noch keinen Urlaub gebucht...“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell